Wir setzen Cookies auf dieser Website ein. Diese Cookies speichern Informationen auf Ihrem Computer oder Ihrem mobilen Gerät, die Ihr Online-Erlebnis verbessern sollen. Cookies sind kleine Textdateien, die Ihnen ermöglichen schnell und gezielt zu navigieren. Cookies speichern Ihre Präferenzen und geben uns einen Einblick in die Nutzung unserer Website. Google Analytics-Cookies speichern auch Marketinginformationen. Mit dem Klick auf das Cookie akzeptieren Sie dieses. Durch speichern der Einstellungen stimmen Sie der Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit Ihren Präferenzen (sofern angegeben) durch uns zu.

Mehr Infos

newblock
blockHeaderEditIcon
 


ACHTUNG: Diese Website wird gerade im Hintergrund umgebaut. 
Nur die Inhalte der News-Site werden gepflegt!

Vielen Dank für Euer Verständnis!

Slider_Spielankündigung
blockHeaderEditIcon

Spielbericht: Herrenberg wird seiner Favoritenrolle gerecht
4. Liga: SG H2Ku Herrenberg – TSV Blaustein (19:12) 37:31

Nichts zu holen gab es für die Blausteiner Handballer in der Markweghalle zu Herrenberg. Das diesjährige Manko der Truppe von Tim Graf ist häufig eine zu geringe Chancenverwertung. Auch diesmal wurden neben drei verworfenen 7-Metern auch einige Hochkaräter nicht verwertet oder blieben am gut haltenden Torhüter hängen.


Fünf Minuten ohne Tor und ein 5-Tore-Lauf für Herrenberg:

Ab Minute elf hatte Herrenberg – unterstützt von zwei 2-Minuten-Strafen der Blausteiner – einen 5-Tore-Lauf auf einen Zwischenstand von 12:6. Diesem Vorsprung hinkte der TSV fortan hinterher. Auch im zweiten Durchgang gab es eine knapp fünfminütige Sendepause des Blausteiner Angriffst, in denen die SG auf das vorentscheidende 24:14 davonziehen konnte.

Blaustein hatte sich in der Vorbereitung explizit auf die offensive Abwehr von Herrenberg eingestellt doch der Ball „lief“ im Angriff nicht und somit kam kein Spielfluss zustande. Doch die Vorgaben des Trainerteams Graf/Behr konnten auch in der Abwehr nicht umgesetzt werden. Top-Torjäger Maas konnte nicht unter Kontrolle gebracht werden und zeichnete sich abermals als gefährlichster Werfer von Herrenberg aus (9 Tore), oder konnte seine Nebenspieler gekonnt in Szene setzen.

Hervorzuheben von Blausteiner Seite ist Alexander Henze, der in Angriff und Abwehr das Team führte und sich selbst gegen die offensive 3-2-1-Abwehr mit seinem 1:1-Verhalten gleich fünfmal auszeichnen konnte.

Die Aufgabe am kommenden Samstag, den 18.03.2017, in der heimischen Lixhalle wird nicht weniger schwer für die Gastgeber. Mit den Mad Dogs aus Neuhausen/F. kommt der aktuelle Tabellenzweite an die Blau und braucht zwei Punkte um im Kampf um Platz zwei – und somit auf Relegationsplatz eins – seine Chancen auf den Aufstieg in Liga drei zu wahren. 

Es spielten: Konkel, Ruhland; J. Behr (5), Hellmann, Frey (2), C. Spiß (5), Glück, S. Spiß (1), Meiners (5), Rosenkranz, Barthel (2), Werner (2), Staiger (4/2), Henze (5).

comments powered by Disqus
Kommende Spiele
blockHeaderEditIcon


4. Liga
Spielplan und Tabelle findet
ihr hier: BWOL


HANDBALL LIVE:

Heimspiel:
Samstag, 04.05.2024

20:00 Uhr
Männer BWOL

TSV Blaustein- 
H2Ku Herrenberg


Events:

8. bis 12. Mai 2024

125 Jahre TSV Blaustein
Tickets jetzt buchen!



WIR freuen uns auf EUCH!
 

Nächstes Event
blockHeaderEditIcon

Datenschutz
blockHeaderEditIcon


HINWEIS:
Foto- & Filmaufnahmen

Wir fotografieren und filmen während den Veranstaltungen (zumeist Heimspiele) zum Zwecke der Öffentlichkeitsarbeit und Veröffentlichung auf unserer Webseite www.handball-blaustein.de und unseren Social Media Kanälen (Facebook, Instagram, YouTube). Mit dem Erwerb einer Eintrittskarte oder Dauerkarte oder der bloßen Teilnahme, erklären Sie sich mit der Veröffentlichung von Foto- und Videomaterial einverstanden, auf denen auch Sie abgebildet sein können.

Bei Fragen wenden Sie sich
bitte an das Media-Team.

 

Sponsoren Banner
blockHeaderEditIcon
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*