*
Slider_Spielankündigung
blockHeaderEditIcon

Seit Samstag, den 07.01.2017 ist es offiziell:
Trainer Tim Graf hat für eine weitere Saison beim TSV Blaustein zu gesagt.

Die SWP berichtete:
Handball – Tim Graf bleibt Blaustein treu

Der TSV Blaustein bestreitet heute (20 Uhr) sein erstes von zwei Heimspielen in Folge gegen die HSG Konstanz II. Das Doppel-duell geht am kommenden Freitag, (20 Uhr) in Konstanz weiter. Zudem gab der TSV Blaustein bekannt, dass Trainer Tim Graf für die kommende Saison seine Zusage gegeben hat. „Damit bleibt ein Trainer in Blaustein, der für Kontinuität steht und dem Verein immer wieder neue Impulse gibt“, sagte Handball-Abteilungsleiter Joachim Gerstlauer.


WIR haben die „Vertragsverlängerung“ zum Anlass genommen um Tim ein paar Fragen zu stellen:

Was waren deine Beweggründe beim TSV zu verlängern?

Tim: Ich habe mich aus mehreren Gründen dazu entschieden ein weiteres Jahr beim TSV Blaustein zu bleiben. Zum Einen, macht es mir sehr großen Spaß mit der immer professioneller werdenden Mannschaft zusammen zu arbeiten und zum Anderen, weil mir der Verein mit all seinen Facetten ans Herz gewachsen ist. Blaustein versucht sich in den letzten Jahren stets weiter zu entwickeln und den steigenden Anforderungen in der Württembergliga und seit dieser Runde sogar in der BWOL gerecht zu werden.

Ein weiterer Punkt, für den Verbleib in Blaustein ist die Trainerzusammenarbeit mit Jan. Wir planen die grundsätzlichen Trainingsinhalte zusammen und ich fungiere dann unter der Woche als Trainer, damit Jan die Möglichkeit hat selbst zu trainieren. Jan korrigiert im Training oft Kleingruppensituationen in denen er sich, auf Grund seiner höherklassigen Erfahrung, sehr gut auskennt und in denen er immer den besten Lösungsversuch anstrebt. Am Spieltag ist es so, dass er sich voll und ganz auf die Spielerfunktion beschränkt. Ab und zu kommunizieren wir während der Halbzeit bevor ich die Mannschaftsansprache halte. Ein gemeinsames Steckenpferd ist wohl das Athletik- und Krafttraining, welches bei den Spielern für gemischte Gefühle sorgt ;-).

Darüber hinaus studiere ich noch ein Jahr hier in Ulm, bevor ich dann in mein praktisches Jahr starte, so dass ich auf jeden Fall auch örtlich an die Region gebunden bin. – Insgesamt bin ich zufrieden und freue mich auf eine weitere gemeinsame Runde.

Planungen für die Saison 2017/18: In der aktuellen Spielzeit hat gerade erst die Rückrunde begonnen, dennoch sind die Planungen und Gespräche für die nächste Saison schon im vollen Gange. Das Team wird in der Saison 2017/18 personell ein etwas anderes Gesicht erhalten. Was kannst du uns über Vertragsverlängerungen und neue Spieler sagen?

Tim: Derzeit möchte ich noch nicht viel zum Kader der kommenden Runde sagen. Zwei Dinge stehen fest: Kay Rosenkranz, der jahrelang für eine stabile Abwehr gesorgt hat und in meiner kompletten Blausteiner Zeit immer verlässlich und ohne Wenn und Aber im Training war, wird nicht mehr für die erste Mannschaft zur Verfügung stehen. Er wird die zweite Mannschaft aber deutlich verstärken und ich freue mich, dass er dabei bleibt. Die zweite sichere Sache ist, dass wir uns weiter verjüngen werden.

Welche Ziele verfolgst du, oder hast du gar eine Vision im Kopf?

Tim: Ich bin kein Mensch, der sich utopische Ziele in den Kopf setzt. Für diese Runde steht für mich weiterhin das Ziel „Nichtabstieg“ im Vordergrund. Wir stehen im Moment auf einem sehr guten fünften Tabellenplatz, sind aber trotzdem noch nicht absolut sicher. Die Vorrunde lief für uns sehr gut und ich werde alles dafür tun, dass wir diese Leistung in der Rückrunde halten. Die wichtigsten Spiele sind für mich die Spiele gegen die Mannschaften im unteren Drittel der Tabelle, damit wir nach wie vor mehr und mehr Abstand zu diesen Rängen gewinnen. Mir ist wichtig, dass alle Spieler in der Rückrunde Praxiserfahrung sammeln um individuell weiter zu kommen und auch um die „ersten Sieben“ zu entlasten.

Weiterhin liegt mir die Jugendarbeit sehr am Herzen. Um ehrlich zu sein sehe ich hier auf der einen Seite die Zukunft des TSV Blaustein und auf der Anderen Seite die größte Baustelle des Vereins. Während wir in den unteren Altersklassen bis zur C-Jugend gut besetzt sind, sieht es in den älteren Jahrgängen eher mau aus. WIR müssen hier einen gemeinsamen Weg finden uns weiter zu entwickeln, so dass WIR in der Region wieder starke Jugendmannschaften präsentieren können.

Für mich sind zentrale Punkte dieser Entwicklung, unsere Trainer bestmöglich fortzubilden und den Kindern/Jugendlichen so eine Möglichkeit zu bieten sich schnell in unsere aktiven Mannschaften zu integrieren.

Eine Personalie macht uns allen beim TSV Sorgen: Niklas Kiechle. Er war einer der Stützen der Meisterschaft und des Aufstiegs im vergangenen Jahr. Wie ist der aktuelle Stand seiner Genesung, was ist die Diagnose?

Tim: Ja auch mir macht das große Sorgen. Wir gehen inzwischen von einer kombinierten Problematik aus. Sein Hüftgelenk, seine Schambeinentzündung und eine „weiche“ Leiste führen hierbei zu den Beschwerden. Die Komplexität und die Dauer der Probleme machen die Therapie schwierig. Zudem muss man sagen, dass auch Spitzensportler, die Rund um die Uhr betreut werden, bei dieser Verletzung teilweise 6 Monate bis zu einem Jahr ausfallen (siehe Marco Reus). In diesem Zeitraum bewegen wir uns inzwischen leider auch.

Sicher ist, dass Niklas bei Verletzungsfreiheit noch für eine weitere Runde zugesagt hat, was mich darauf schließen lässt, dass er weiter kämpfen wird und alles dafür tun wird bald möglichst wieder auf zu laufen.

Ich wünsche ihm weiterhin gute Genesung und bin mir sicher, dass wir ihn nochmal auf dem Spielfeld sehen werden.
 

Wenn die Vereinsführung dir einen Wunsch zugestehen würde, was wäre das?

Tim: Jugendmannschaften in der jeweils höchsten Spielklasse


Eigene Spielerkariere: Du spielst in der 2. Mannschaft und bist hier Leistungsträger. Die Chancen stehen gut, dass die TT in die Landesliga aufsteigt. Möchtest du weiterhin aktiv spielen?

Tim: Ob ich weiterhin aktiv spiele habe ich mir noch nicht überlegt. Ich mache das nur damit ich fit bleibe und damit ich, falls Jan, Steffen oder Paddy in der Ersten nichts treffen, ihnen kurz zeigen kann wie das funktioniert (lacht) und weil ich mich mit den Spielern aus der Zweiten gut verstehe. Eigentlich möchte ich die zweite Mannschaft als Perspektivteam für unser BWOL-Team gestalten und dafür sorgen, dass die jungen Spieler hier viel Spielzeit und -erfahrung sammeln können.

Aktuell läuft die Handball-WM in Frankreich. Schaffst du es dir das ein oder andere Spiel im Live-Stream anzuschauen, oder ist der Handball-Kalender so gefüllt, dass du sagst, ich möchte daheim einfach nicht noch mehr Handball hören und sehen? – Wie schätzt du das deutsche Team ein?

Tim: Ich finde es traurig, dass man Handball über das Internet anschauen muss, während wenn mich die dritte Liga-Ost im Fußball interessieren würde, ich dies problemlos im Free-TV sehen könnte.

Mein Sohn Tarik hat zu Weihnachten eine X-Box bekommen, die wir zusammen nutzen wenn Deutschland spielt. Ich bin froh eine handballbegeisterte Familie zu haben, so dass ich auch in meiner Handballfreien Zeit die Deutschlandspiele anschauen kann und Zeit mit der Familie habe.

Ich denke Deutschland wird sich wieder mit den Besten messen können und irgendwo zwischen Platz 1-4 landen.

comments powered by Disqus
Nächster Heimspieltag
blockHeaderEditIcon

Nächstes Heimspiel:

am Mittwoch, den 03.10.2018

13.15 Uhr mC-Jugend 2

JSG Blaustein-Söflingen
-
HSG Illertal

---

15.00 Uhr mB-Jugend

JSG Blaustein-Söflingen
-
SG Ulm & Wiblingen

---

17.00 Uhr 4. Liga

TSV Blaustein
-
NSU Neckarsulm

Nächstes Event
blockHeaderEditIcon

Nächste Events:

 

Traditionelles Weinfest
Freitag, den 12.10.2018


Weinfest-Party

Samstag, den 13.10.2018
nach dem BWOL-Spiel gegen Weinsberg


HINWEIS:
Foto- & Filmaufnahmen

Wir fotografieren und filmen während den Veranstaltungen (zumeist Heimspiele) zum Zwecke der Öffentlichkeitsarbeit und Veröffentlichung auf unserer Webseite www.handball-blaustein.de und unseren Social Media Kanälen (Facebook, Instagram, YouTube). Mit dem Erwerb einer Eintrittskarte oder Dauerkarte oder der bloßen Teilnahme, erklären Sie sich mit der Veröffentlichung von Foto- und Videomaterial einverstanden, auf denen auch Sie abgebildet sein können.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an das Media-Team.

Gleiches gilt für unsere gemeinsamen Accounts der JSG Blaustein-Söflingen auf Facebook und Instagram mit der TSG Söflingen.

 

Sponsoren Banner
blockHeaderEditIcon
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail