Wir setzen Cookies auf dieser Website ein. Diese Cookies speichern Informationen auf Ihrem Computer oder Ihrem mobilen Gerät, die Ihr Online-Erlebnis verbessern sollen. Cookies sind kleine Textdateien, die Ihnen ermöglichen schnell und gezielt zu navigieren. Cookies speichern Ihre Präferenzen und geben uns einen Einblick in die Nutzung unserer Website. Google Analytics-Cookies speichern auch Marketinginformationen. Mit dem Klick auf das Cookie akzeptieren Sie dieses. Durch speichern der Einstellungen stimmen Sie der Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit Ihren Präferenzen (sofern angegeben) durch uns zu.

Mehr Infos

newblock
blockHeaderEditIcon
 


ACHTUNG: Diese Website wird gerade im Hintergrund umgebaut. 
Nur die Inhalte der News-Site werden gepflegt!

Vielen Dank für Euer Verständnis!

Slider_Spielankündigung
blockHeaderEditIcon

Blaustein gewinnt nach spannendem Schlussspurt

Das erste Spiel der Abstiegsrunde gewinnen die Gäste von der Blau durch starke letzte 15 Minuten.

Von Beginn an war das Spiel ausgeglichen. Durch einen Doppelpack von Christoph Spiß konnten sich der TSV Blaustein die Führung erspielen und waren in den knapp ersten 10 Minuten besser als die TuS Schutterwald im Spiel. Im Angriff wurden die vorgenommen Spielsituationen gesucht und erfolgreich beendet. Somit erspielten sich die Männer von Trainer Hagen Gunzenhauser ein kleines Polster von 3 Toren (3:6 8. Min, 5:8 12. Min.) Zu diesem Zeitpunkt lief vieles für den TSV Blaustein nach Plan, jedoch konnte der Vorsprung nicht weiter ausgebaut werden und die Heimmannschaft blieb in Schlagdistanz. Beim Stand von 5:8 nahm die TuS Ihre erste Auszeit. Diese zeigte Wirkung und durch einen lupenreinen Hattrick von Stefan Kofler gelang der Schutterwalder Mannschaft bis zur 16. Spielminute der erste Ausgleich (8:8) im Spiel. In Folge schwappte das Momentum Richtung Heimmannschaft. Im Blausteiner Angriff häuften sich die Fehler und der Verbund aus Torhüter und Abwehr konnten zu selten die Angriffe der Schutterwälder stoppen. Die Folge war der erste Rückstand im Spiel, welche die Blausteiner Mannschaft bis zur Halbzeit hinterherlaufen sollte. Über ein 12:11 (20. Min.), 15:13 (25. Min.), 17:15 (25. Min.) konnte der Rückstand auf ein Tor Rückstand zum 17:16 verkürzt werden.

In der zweiten Halbzeit sollte sich das Blausteiner Spiel wenig verändern. Weiterhin vergab man im Angriff viele gute Chancen und in der Abwehr wurde der nötige Zugriff schwer vermisst. So konnte sich die Heimmannschaft langsam, aber sicher ein Vorsprung von 4 Toren erarbeiten, welcher beim 26:22 (45. Min.) zeitgleich der höchste Rückstand für die Blausteiner Spieler bedeuten sollte. Folge dieses Rückstands sollte eine Abwehrumstellung auf eine etwas Offensivere 5:1 sein. Diese zeigte Wirkung und der TSV Blaustein kämpfte sich Tor um Tor heran. Auch eine erneute Auszeit des Heimtrainers sollte keine Wirkung zeigen und die Männer um Kapitän Steffen Spiß erzielten in der 48. Minute den verdienten Ausgleich. Von nun an ging es auf Messers Schneide in die Crunchtime. In den folgenden 4 Minuten erzielte kein Team einen Treffer. Erst in der 52. Minute konnte die Tus Schutterwald wiederum beim 28:27 in Führung gehen. Eine 2-Minuten- Strafe auf beiden Seiten und 2 Minuten später erzielte Julius Engelhardt den Ausgleich zum 28:28 und kurz darauf Nikola Potic sogar die erste Führung seit der 14. Spielminute (28:29). Schutterwald schaffte in den folgenden Minuten noch 2x den Ausgleich. In der 59. Minute warf Spielmacher Axel Steffens die Blausteiner Farben erneut in Führung (30:31). Es folgte die letzte Schutterwalder Auszeit. Noch 47 Sekunden zu spielen. 7 Sekunden vor Schluss kassiert Axel Steffens noch eine 2- Min- Strafe und die Gästemannschaft muss das Spiel in Unterzahl über die Zeit bringen. Schutterwald wirft nochmal auf das Tor, es ertönt ein Pfiff, jedoch fiel das Tor eine Sekunde zu spät und das Spiel ist vorbei. Blaustein gewinnt in einem kampfbetonten Spiel zum Schluss auch ein wenig mit Glück, jedoch nicht unverdient mit 30:31.

Fazit: Der TSV Blaustein zeigt ein erneut kampfstarkes Spiel. Mit viel Moral und Teamgeist gelingt es der Mannschaft das Spiel noch zu drehen und die Ersten beiden wichtigen Punkte in der Abstiegsrunde mit an die Blau zu nehmen. Auch die Torschützenliste zeigt, dass das ganze Team zusammen überzeugen konnte und jeder Spieler seinen wichtigen Beitrag zu diesem Sieg beigetragen hat.

Es spielten: Orsolic, Ruhland im Tor; Lange, Frey (3/3), Engelhardt (1), Bauer, C. Spiß (4), S. Spiß (3), Thimm (1), Steffens (3), Nokic (1), Lorenz (3), Fuchs (2), Potic (5), Bauch (5).


Infobox:

comments powered by Disqus
Kommende Spiele
blockHeaderEditIcon


4. Liga
Spielplan und Tabelle findet
ihr hier: BWOL


HANDBALL LIVE:

Heimspiel:
Samstag, 04.05.2024

20:00 Uhr
Männer BWOL

TSV Blaustein- 
H2Ku Herrenberg


Events:

8. bis 12. Mai 2024

125 Jahre TSV Blaustein
Tickets jetzt buchen!



WIR freuen uns auf EUCH!
 

Nächstes Event
blockHeaderEditIcon

Datenschutz
blockHeaderEditIcon


HINWEIS:
Foto- & Filmaufnahmen

Wir fotografieren und filmen während den Veranstaltungen (zumeist Heimspiele) zum Zwecke der Öffentlichkeitsarbeit und Veröffentlichung auf unserer Webseite www.handball-blaustein.de und unseren Social Media Kanälen (Facebook, Instagram, YouTube). Mit dem Erwerb einer Eintrittskarte oder Dauerkarte oder der bloßen Teilnahme, erklären Sie sich mit der Veröffentlichung von Foto- und Videomaterial einverstanden, auf denen auch Sie abgebildet sein können.

Bei Fragen wenden Sie sich
bitte an das Media-Team.

 

Sponsoren Banner
blockHeaderEditIcon
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*