Wir setzen Cookies auf dieser Website ein. Diese Cookies speichern Informationen auf Ihrem Computer oder Ihrem mobilen Gerät, die Ihr Online-Erlebnis verbessern sollen. Cookies sind kleine Textdateien, die Ihnen ermöglichen schnell und gezielt zu navigieren. Cookies speichern Ihre Präferenzen und geben uns einen Einblick in die Nutzung unserer Website. Google Analytics-Cookies speichern auch Marketinginformationen. Mit dem Klick auf das Cookie akzeptieren Sie dieses. Durch speichern der Einstellungen stimmen Sie der Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit Ihren Präferenzen (sofern angegeben) durch uns zu.

Mehr Infos

newblock
blockHeaderEditIcon
 


ACHTUNG: Diese Website wird gerade im Hintergrund umgebaut. 
Nur die Inhalte der News-Site werden gepflegt!

Vielen Dank für Euer Verständnis!

Slider_Spielankündigung
blockHeaderEditIcon

Im ersten Heimspiel der Saison musste die Blausteiner Zweite eine bittere Niederlage hinnehmen, die als vermeidbar eingestuft werden kann. Das Spiel war geprägt von zwei Phasen mit je fünf starken Minuten, doch gegen einen starken Gegner reichten diese nicht aus, um den Sieg zu erringen.

Die Partie begann vielversprechend für die Blausteiner, die in den ersten fünf Minuten einen 4:1-Vorsprung erspielten, wie sie es sich vorgestellt hatten. Doch danach folgten viele Fehler im Spielaufbau und ein zunehmend langsamer werdendes Spiel, was dazu führte, dass die Gäste aus Langenargen-Tettnang nach 15 Minuten mit 7:6 in Führung gingen.


Der Kampfgeist, insbesondere in der Abwehr, brachte Blaustein jedoch gegen Ende der ersten Halbzeit die Führung zurück, und es stand 13:12 für die Heimmannschaft.

Die ersten fünf Minuten der zweiten Halbzeit gehörten erneut dem Blausteiner Team, das sich schnell auf 15:12 absetzen konnte. Doch erstaunlich viele Fehlwürfe auf Blausteiner Seite brachten die Gäste wieder ins Spiel. Diese kämpften mit großem Einsatz, und mit Lukas Braunger hatten sie einen Spieler in ihren Reihen, der mit 13 Treffern nicht zu stoppen war.

Die hohe Fehlerquote und mangelnde Aggressivität in der Abwehr der Blausteiner führten schließlich zu einem Rückstand von sechs Toren. Dieser konnte in den letzten zehn Minuten des Spiels mit mehr Einsatz gehalten werden, aber die 23:29 Niederlage war nicht mehr abzuwenden.

Die Spieler nutzen den Feiertag, um abzuschalten und sich zu regenerieren, bevor sie frisch gestärkt ins nächste Spiel gehen. Insgesamt war die Cleverness und der Kampfgeist der erfahrenen Mannschaft der entscheidende Faktor, der den Unterschied ausmachte. Das junge Team aus Blaustein hat in den kommenden Wochen noch einige Arbeit vor sich, um sich weiterzuentwickeln und zu wachsen.

Es spielten: Kaiser, Müller im Tor; Braune (2), Schmid (2), Bachner (3), Melchers (3), Braun (1), Lück (1), Hipp, Haller, Müller (6/5), Grasser (1), Schnatenberg (2), Bührle (2)

comments powered by Disqus
Kommende Spiele
blockHeaderEditIcon


4. Liga
Spielplan und Tabelle findet
ihr hier: BWOL


HANDBALL LIVE:

Heimspiel:
Samstag, 27.04.2024

20:00 Uhr
Männer BWOL

TSV Blaustein- 
TSV Weinsberg

18:00 Uhr
Männer TT (BK)
TSV Blaustein 2 - 
SG Burlafingen Ulm


Sonntag, 28.04.2024

ab 13:00 Uhr
mA-Jguend Verbandsquali


Events:

8. bis 12. Mai 2024

125 Jahre TSV Blaustein
Tickets jetzt buchen!



WIR freuen uns auf EUCH!
 

Nächstes Event
blockHeaderEditIcon

Datenschutz
blockHeaderEditIcon


HINWEIS:
Foto- & Filmaufnahmen

Wir fotografieren und filmen während den Veranstaltungen (zumeist Heimspiele) zum Zwecke der Öffentlichkeitsarbeit und Veröffentlichung auf unserer Webseite www.handball-blaustein.de und unseren Social Media Kanälen (Facebook, Instagram, YouTube). Mit dem Erwerb einer Eintrittskarte oder Dauerkarte oder der bloßen Teilnahme, erklären Sie sich mit der Veröffentlichung von Foto- und Videomaterial einverstanden, auf denen auch Sie abgebildet sein können.

Bei Fragen wenden Sie sich
bitte an das Media-Team.

 

Sponsoren Banner
blockHeaderEditIcon
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*