Wir setzen Cookies auf dieser Website ein. Diese Cookies speichern Informationen auf Ihrem Computer oder Ihrem mobilen Gerät, die Ihr Online-Erlebnis verbessern sollen. Cookies sind kleine Textdateien, die Ihnen ermöglichen schnell und gezielt zu navigieren. Cookies speichern Ihre Präferenzen und geben uns einen Einblick in die Nutzung unserer Website. Google Analytics-Cookies speichern auch Marketinginformationen. Mit dem Klick auf das Cookie akzeptieren Sie dieses. Durch speichern der Einstellungen stimmen Sie der Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit Ihren Präferenzen (sofern angegeben) durch uns zu.

Mehr Infos

newblock
blockHeaderEditIcon
 


ACHTUNG: Diese Website wird gerade im Hintergrund umgebaut. 
Nur die Inhalte der News-Site werden gepflegt!

Vielen Dank für Euer Verständnis!

Slider_Spielankündigung
blockHeaderEditIcon

Beginn des langen Endspurts zuhause gegen Konstanz

 

Am 26. Spieltag der Saison in der Baden-Württemberg-Oberliga empfängt der TSV Blaustein die Zweitvertretung der HSG Konstanz. Während eine Klasse höher in der 3. Liga, vor nicht allzu langer Zeit vom Deutschen Handballbund als Profiliga definiert, der 26. Spieltag für viele Teams das Ende der Saison bedeutet, biegt die Mammutsaison in der Oberliga ganz langsam auf die Zielgerade ein. Es sind noch immer neun Spiele zu gehen und der Zielspurt wird für das ein oder andere Team lang und sehr kräftezehrend sein. Bevor in drei Wochen mit Ostern nochmal eine absolut notwendige kleine Pause ansteht, heißt es auf die Zähne beißen und auch gegen die HSG Konstanz alles in die Waagschale zu werfen, um die beiden Punkte in der heimischen Lixhalle zu behalten.

Die zweite Mannschaft der HSG Konstanz gehört zu den jüngsten Mannschaften der Liga und besteht hauptsächlich aus eigenen Talenten, die der A-Jugendbundesligamannschaft der eigenen Akademie entstammen. Mit einem Altersdurchschnitt von 20 Jahren spielt die HSG unbekümmert auf. Im Vordergrund steht die individuelle Weiterentwicklung der Talente, um diese an die erste Mannschaft heranzuführen. Somit ist auch die exakte Kaderbesetzung der samstäglichen Gäste immer ein kleines Rätsel. Überraschungen mit Spielern, die eigentlich der Zweitligamannschaft angehöhren sind immer möglich.

Der Unterbau des Zweitligateams vom Bodensee steht aktuell auf dem 13. Platz der Tabelle. Da die Abstiegskonstellation in der angesprochenen 3. Liga nicht für die HSG spricht und dort einige Teams aus Baden-Württemberg absteigen werden, würde dieser Tabellenplatz am Ende der Saison höchstwahrscheinlich den Abstieg in den entsprechenden Landesverband bedeuten. Für die Talentförderung der exzellenten Jugendarbeit der Konstanzer wäre das ein harter Schlag. Dementsprechend motiviert wird die HSG Konstanz am Samstag in der Lixhalle antreten. Es gilt trotz sieben Punkten Rückstand auf das rettende Ufer den Abstieg mit aller Macht zu verhindern. Eine Kostprobe über die eigentliche Qualität der Talente in der zweiten Mannschaft von Konstanz haben die Blausteiner bereits im Hinspiel bekommen. Der Start wurde völlig verschlafen und nach noch nicht einmal drei Minuten Spielzeit leuchtete ein 0:5 auf der Anzeigetafel. Erst langsam berappelte sich der TSV Blaustein und beim 20:20 in der 39. Spielminute war der Ausgleich geschafft. Am Ende viel der 33:28 Auswärtssieg im Hinspiel aber deutlich zu hoch aus und nur mit einer gehörigen Portion Glück heimste man beide Punkte am Bodensee ein.

Die Blausteiner dürften also gewarnt sein. Nach zuletzt zwei Siegen gegen Großsachsen und Knielingen soll der dritte Sieg in Folge gelingen. Dafür wurde, wie üblich, unter der Woche wieder intensiv trainiert und sich entsprechend auf die Konstanzer vorbereitet. Schon oft bereiteten dem TSV gerade junge und flinke Spieler größere Probleme. Am Samstag soll aber von Beginn an kein Zweifel aufkommen. Das Ziel ist über eine kompakte Abwehr inklusive guter Torhüterleistung über das schnelle Spiel zum Erfolg zu kommen. Im Positionsangriff gilt es die Aktionen diszipliniert zu Ende zu spielen und sich keine unvorbereiteten Würfe zu nehmen. Sollte dies gelingen, hofft man auf eine ähnliche Torausbeute wie in vergangen beiden Heimspielen, als 47 bzw. 42 eigene Treffer bejubelt wurden.

Tarik Nokic wird nach seinem krankheitsbedingten Ausfall in der Vorwoche wieder zur Verfügung stehen. Für Nikola Potic ist die Saison hingegen leider beendet. Seine Fußverletzung ist derart schwerwiegend, dass mit einer langen Ausfallzeit zu rechnen ist. Seinen Trainingsbesuch absolvierte der Linkshänder am Mittwoch auf Krücken.

Nach zuletzt zwei überzeugenden Siegen in der eigenen Halle hofft das Team aus Blaustein auch am Samstag auf zahlreiche Unterstützung durch die eigenen Fans und ist fest gewillt den dritten Sieg folgen zu lassen. Anpfiff ist wie gewohnt um 20:00 Uhr in der Lixhalle.


 

Infobox:

comments powered by Disqus
Kommende Spiele
blockHeaderEditIcon


4. Liga
Spielplan und Tabelle findet
ihr hier: BWOL


HANDBALL LIVE:

Heimspiel:
Samstag, 27.04.2024

20:00 Uhr
Männer BWOL

TSV Blaustein- 
TSV Weinsberg

18:00 Uhr
Männer TT (BK)
TSV Blaustein 2 - 
SG Burlafingen Ulm


Sonntag, 28.04.2024

ab 13:00 Uhr
mA-Jguend Verbandsquali


Events:

8. bis 12. Mai 2024

125 Jahre TSV Blaustein
Tickets jetzt buchen!



WIR freuen uns auf EUCH!
 

Nächstes Event
blockHeaderEditIcon

Datenschutz
blockHeaderEditIcon


HINWEIS:
Foto- & Filmaufnahmen

Wir fotografieren und filmen während den Veranstaltungen (zumeist Heimspiele) zum Zwecke der Öffentlichkeitsarbeit und Veröffentlichung auf unserer Webseite www.handball-blaustein.de und unseren Social Media Kanälen (Facebook, Instagram, YouTube). Mit dem Erwerb einer Eintrittskarte oder Dauerkarte oder der bloßen Teilnahme, erklären Sie sich mit der Veröffentlichung von Foto- und Videomaterial einverstanden, auf denen auch Sie abgebildet sein können.

Bei Fragen wenden Sie sich
bitte an das Media-Team.

 

Sponsoren Banner
blockHeaderEditIcon
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*