Wir setzen Cookies auf dieser Website ein. Diese Cookies speichern Informationen auf Ihrem Computer oder Ihrem mobilen Gerät, die Ihr Online-Erlebnis verbessern sollen. Cookies sind kleine Textdateien, die Ihnen ermöglichen schnell und gezielt zu navigieren. Cookies speichern Ihre Präferenzen und geben uns einen Einblick in die Nutzung unserer Website. Google Analytics-Cookies speichern auch Marketinginformationen. Mit dem Klick auf das Cookie akzeptieren Sie dieses. Durch speichern der Einstellungen stimmen Sie der Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit Ihren Präferenzen (sofern angegeben) durch uns zu.

Mehr Infos

newblock
blockHeaderEditIcon
 


ACHTUNG: Diese Website wird gerade im Hintergrund umgebaut. 
Nur die Inhalte der News-Site werden gepflegt!

Vielen Dank für Euer Verständnis!

Slider_Spielankündigung
blockHeaderEditIcon

Blaustein chancenlos gegen die TSB Schwäbisch Gmünd, verdiente Niederlage mit 30:38

 

Die Jets aus der größten Stadt des Remstals starteten sehr gut und vor allem sehr schnell in die Partie. In der Vorwärtsbewegung mit Hochgeschwindigkeit, im Rückzug aufmerksam und konzentriert, schafften sie es, den TSV Blaustein von der ersten Sekunde an vor schwer lösbare Aufgaben zu stellen. Dazu kam, dass sich die Blausteiner viel zu früh um alle möglichen Dinge kümmerten, die meisten davon waren allerdings solche, die sie selber nicht beeinflussen können. Symptomatisch war hierfür eine völlig unnötige gelbe Karte aus Unzufriedenheit über einen Freiwurf, den die Unparteiischen nach einem Foul gaben. Die Geschichte des Spiels ist schnell geschrieben: In der ersten Phase bis ungefähr Minute 17 gelang es, mehr schlecht als recht am Gast dranzubleiben, erschwert wurde dies durch viele vergebene Großchancen. Kennzeichnend war außerdem, dass viel zu sehr Wert auf individuelle Aktionen gelegt wurde, anstatt geduldig und mit mannschaftlicher Geschlossenheit die gut eingestellte Abwehr der Gmünder zu knacken. Kam man in dieser Phase noch glimpflich davon, beim Zwischenstand von 9:12 lag man noch in Reichweite. Doch eine doppelte Unterzahl führte genau zum Gegenteil, Schwäbisch Gmünd konnte die Führung weiter ausbauen. Selbst als die Gäste ihrerseits fast vier Minuten in Unterzahl spielten, konnten die Blausteiner dies nicht nutzen, sondern kamen weiter ins Hintertreffen. Die Blackout Phase dauerte dann bis zur Halbzeitpause fort, Krönung war der direkt verwandelte Freiwurf des überragenden Nikola Rascher zum 17:24 Pausenstand.

 

Nach Wiederanpfiff stellte Trainer Almir Mekic die Abwehr um, dies gefiel den Gästen überhaupt nicht, nur vier Gegentreffer in der ersten Viertelstunde hätten etwas bewegen können, doch selbst wurde die Ernte durch Ballverluste aufgrund von Fehlpässen oder Fehlwürfen sowie zusätzlicher technischer Fehler zu Nichte gemacht. So wurde mit einem Rückstand von sechs Toren die Schlussviertelstunde eingeläutet, hier ergaben sich leider keine nennenswerten Änderungen im Geschehen auf dem Feld, so dass die Schiedsrichter aus der Gmünder Peripherie beim Stand von 30:38 aus Blausteiner Sicht abpfiffen. Das Resümee des Spiels lieferte der Gästetrainer eigentlich bereits vor dem Spiel im Vorbericht. Er suchte Lösungen, um die mit einem Schnitt von fast 30 Toren nur bedingt sattelfeste Blausteiner Abwehr gezielt unter Druck zu setzen. Andererseits nahm er dem Blausteiner Angriff die Durchschlagskraft. Hier gilt es, in der Vorbereitung auf die Partie in Weinsberg anzusetzen, die Mannschaft ist stark genug, um in der Oberliga Akzente zu setzen, dies funktioniert aber nur, wenn jeder sich auf seine ureigensten Aufgaben konzentriert und nicht Lösungen liefert für Dinge, die der Einzelne nicht verantwortet.

 

Es spielten: Lohner, Ruhland im Tor; Behr (2), Frey, Bauer (1), C. Spiß (5), Müller, S. Spiß (1), D. Schmid, Nokic, Staiger (4), Kehlenbach (4), Rapp (8/5), Mekic (1), Fuchs, Potic (4).

 

 



Infobox:

comments powered by Disqus
Kommende Spiele
blockHeaderEditIcon


4. Liga
Spielplan und Tabelle findet
ihr hier: BWOL


HANDBALL LIVE:

Heimspiel:
Samstag, 27.04.2024

20:00 Uhr
Männer BWOL

TSV Blaustein- 
TSV Weinsberg

18:00 Uhr
Männer TT (BK)
TSV Blaustein 2 - 
SG Burlafingen Ulm


Sonntag, 28.04.2024

ab 13:00 Uhr
mA-Jguend Verbandsquali


Events:

8. bis 12. Mai 2024

125 Jahre TSV Blaustein
Tickets jetzt buchen!



WIR freuen uns auf EUCH!
 

Nächstes Event
blockHeaderEditIcon

Datenschutz
blockHeaderEditIcon


HINWEIS:
Foto- & Filmaufnahmen

Wir fotografieren und filmen während den Veranstaltungen (zumeist Heimspiele) zum Zwecke der Öffentlichkeitsarbeit und Veröffentlichung auf unserer Webseite www.handball-blaustein.de und unseren Social Media Kanälen (Facebook, Instagram, YouTube). Mit dem Erwerb einer Eintrittskarte oder Dauerkarte oder der bloßen Teilnahme, erklären Sie sich mit der Veröffentlichung von Foto- und Videomaterial einverstanden, auf denen auch Sie abgebildet sein können.

Bei Fragen wenden Sie sich
bitte an das Media-Team.

 

Sponsoren Banner
blockHeaderEditIcon
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*