Wir setzen Cookies auf dieser Website ein. Diese Cookies speichern Informationen auf Ihrem Computer oder Ihrem mobilen Gerät, die Ihr Online-Erlebnis verbessern sollen. Cookies sind kleine Textdateien, die Ihnen ermöglichen schnell und gezielt zu navigieren. Cookies speichern Ihre Präferenzen und geben uns einen Einblick in die Nutzung unserer Website. Google Analytics-Cookies speichern auch Marketinginformationen. Mit dem Klick auf das Cookie akzeptieren Sie dieses. Durch speichern der Einstellungen stimmen Sie der Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit Ihren Präferenzen (sofern angegeben) durch uns zu.

Mehr Infos

newblock
blockHeaderEditIcon
 


ACHTUNG: Diese Website wird gerade im Hintergrund umgebaut. 
Nur die Inhalte der News-Site werden gepflegt!

Vielen Dank für Euer Verständnis!

Slider_Spielankündigung
blockHeaderEditIcon

TSV Blaustein sammelt zwei Punkte am Bodensee ein

 

Zur ungewohnten samstäglichen 17 Uhr-Vorspielzeit traten die Blausteiner bei der zweiten Mannschaft der HSG Konstanz an. Begleitet von einem mittlerweile wachsendem Fantross, startete das Spiel pünktlich und die heimische HSG legte los, wie der Hochgeschwindigkeits-Katamaran über den Bodensee, während die Gäste gefühlt noch auf der Fähre verweilten. Den versierten Blaustein-Fans kamen hier Erinnerungen an den Start gegen den TV Weilstetten auf, nur, dass die Druckwelle, die hier in der Abwehr auf die Schwaben prallte, noch schneller, heftiger und technisch versierter auftraf. Trainer Almir Mekic musste deshalb seine Süßwassermatrosen bereits nach knapp vier Minuten beim Stand von 5:0 für Konstanz in die Auszeit beordern. Es gab keinen Zugriff in der Defensive, zu sehr wurde jeder allein gelassen, so dass die junge Truppe vom Bodensee schalten und walten konnte, wie es ihr beliebte. Erst langsam erwachte der Tabellenführer und die Abwehr wurde partiell besser, im Angriff konnten die Chancen besser herausgespielt werden. Maximilian Kehlenbach und Jochen Fuchs waren die Männer, die den TSV im Spiel hielten, der Vorsprung konnte mal verringert werden, dann legte Konstanz wieder nach und erst zum Ende der 1. Halbzeit gelang es den Gästen durch einen direkt verwandelten Freiwurf von Patrick Rapp beim 17:15 in Schlagdistanz zu kommen.

Der Start in die zweite Hälfte verlief ähnlich wie die ersten 30 Minuten: die HSG war stets vorne, doch die junge Truppe verlor zunehmend an Tempo und Durchschlagskraft. Beim 20:21 aus Konstanzer Sicht erzielte der mittlerweile gut integrierte Maximilian Kehlenbach die erste Führung. Doch so richtig abschütteln konnte man den Gegner leider nicht, in einem offenen und spannenden Schlagabtausch wogte die Partie hin und her. Zu Beginn der Crunch-Time erhielt Christoph Spiß eine Zeitstrafe, dies führte offensichtlich dazu, dass die Mannschaft enger zusammenrückte und gestützt auf einen in der zweiten Halbzeit gut haltenden Yannik Ruhland, wurde in Unterzahl ein vorentscheidende Zwei-Tore-Vorsprung herausgespielt. Die Gastgeber riskierten jetzt viel, Blaustein hielt abgeklärt dagegen und konnte sich aufgrund der größeren Routine weiter absetzen. Die gut leitenden Schiedsrichter pfiffen beim 28:33 ab. 

Unterm Strich fiel das klar wirkende Ergebnis mit fünf Toren zu hoch aus, es spiegelt den Spielverlauf nicht wirklich wider, allerdings ist Sport manchmal nicht gerecht. Dem Blausteiner Team muss nichtsdestotrotz auch hier eine Weiterentwicklung attestiert werden, im Gegensatz zum Auftritt in Balingen wurde hier der Gegner in der Schlussphase niedergehalten und nicht durch eigene Fehler zur falschen Zeit wieder aufgeweckt. Zudem mussten die kurzfristigen Ausfälle von Luka Orsolic und Jannik Staiger verkraftet werden. Die Blausteiner können sich jetzt erstmal entspannt zurücklehnen und das Verfolgerduell zwischen Söflingen und Plochingen am heutigen Sonntag abwarten, ehe es am nächsten Samstag nach zwei Auswärtsspielen in der heimischen Lixhalle gegen den nächsten Hochkaräter aus Schwäbisch Gmünd geht.

Es spielten:  Ruhland und Lohner im Tor; Behr (2), Gavidia (2), Bauer, C. Spiß (5), Müller, S. Spiß (1), Kehlenbach (6), Rapp (8/6), Lorenz, D. Mekic, Fuchs (6), Potic (3).

 


 

Infobox:

 

comments powered by Disqus
Kommende Spiele
blockHeaderEditIcon


4. Liga
Spielplan und Tabelle findet
ihr hier: BWOL


HANDBALL LIVE:

Heimspiel:
Samstag, 27.04.2024

20:00 Uhr
Männer BWOL

TSV Blaustein- 
TSV Weinsberg

18:00 Uhr
Männer TT (BK)
TSV Blaustein 2 - 
SG Burlafingen Ulm


Sonntag, 28.04.2024

ab 13:00 Uhr
mA-Jguend Verbandsquali


Events:

8. bis 12. Mai 2024

125 Jahre TSV Blaustein
Tickets jetzt buchen!



WIR freuen uns auf EUCH!
 

Nächstes Event
blockHeaderEditIcon

Datenschutz
blockHeaderEditIcon


HINWEIS:
Foto- & Filmaufnahmen

Wir fotografieren und filmen während den Veranstaltungen (zumeist Heimspiele) zum Zwecke der Öffentlichkeitsarbeit und Veröffentlichung auf unserer Webseite www.handball-blaustein.de und unseren Social Media Kanälen (Facebook, Instagram, YouTube). Mit dem Erwerb einer Eintrittskarte oder Dauerkarte oder der bloßen Teilnahme, erklären Sie sich mit der Veröffentlichung von Foto- und Videomaterial einverstanden, auf denen auch Sie abgebildet sein können.

Bei Fragen wenden Sie sich
bitte an das Media-Team.

 

Sponsoren Banner
blockHeaderEditIcon
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*