Wir setzen Cookies auf dieser Website ein. Diese Cookies speichern Informationen auf Ihrem Computer oder Ihrem mobilen Gerät, die Ihr Online-Erlebnis verbessern sollen. Cookies sind kleine Textdateien, die Ihnen ermöglichen schnell und gezielt zu navigieren. Cookies speichern Ihre Präferenzen und geben uns einen Einblick in die Nutzung unserer Website. Google Analytics-Cookies speichern auch Marketinginformationen. Mit dem Klick auf das Cookie akzeptieren Sie dieses. Durch speichern der Einstellungen stimmen Sie der Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit Ihren Präferenzen (sofern angegeben) durch uns zu.

Mehr Infos

newblock
blockHeaderEditIcon
 


ACHTUNG: Diese Website wird gerade im Hintergrund umgebaut. 
Nur die Inhalte der News-Site werden gepflegt!

Vielen Dank für Euer Verständnis!

Slider_Spielankündigung
blockHeaderEditIcon

Blaustein unterliegt beim TuS Volmetal mit 31:38 (18:20)

 

Ungewohnt war es für den TSV alle mal. „Wir sind am Freitagnachmittag losgefahren und waren gegen 22 Uhr in Hagen im Hotel. Eine kurze Einheit am Samstagvormittag und dann nach dieser Niederlage wieder zurück gen Ulm“, berichtet Kapitän Steffen Spiß. „Das ist schon noch was ganz anderes, auch wenn die Verantwortlichen alles ‚perfekt‘ organisiert hatten. Wir konnten uns nicht belohnen.“

Das Spiel war über weite Strecken ausgeglichen mit leichtem Vorteil für das Heimteam aus Volmetal. Die Mannschaft von Trainer Marc Rode hatten den etwas besseren Start und fand auf jede Aufgabe, die sich die Blausteiner überlegten eine schnelle Lösung. „Wir konnten unsere Abwehr wieder nicht so stellen, dass die Volmetaler zu Fehlern kamen und wir unser schnelles Konterspiel hätten auf die Platte bringen können“, ergänzt der Rückraumspieler.

Potic war wieder mit elf Toren der Goalgetter des TSV, Volmetal konnte seine Wirkungskreise vor allem in der 2. Halbzeit sehr gut einschränken, was das Blausteiner Spiel nachhaltig schwächte.

Blaustein hat noch vier Spiele vor sich, drei davon auswärts. Rein rechnerisch wäre der Klassenerhalt noch möglich und das Team von Trainer Klemencic-Müller, möchte sich diese Chance erhalten. Am kommenden Wochenende geht es nochmals in die Ferne zum TuSEM Essen.

 

Es spielten: Beha, Ruhland im Tor; Baur (1), Behr (3), Hossfeld, Dück (5), C. Spiß (4), Müller, S. Spiß (3), Lorenz, Bauer, Staiger (1), Fuchs (3), Potic (11/4).


 

Infobox:

comments powered by Disqus
Kommende Spiele
blockHeaderEditIcon


4. Liga
Spielplan und Tabelle findet
ihr hier: BWOL


HANDBALL LIVE:

Heimspiel:
Samstag, 04.05.2024

20:00 Uhr
Männer BWOL

TSV Blaustein- 
H2Ku Herrenberg


Events:

8. bis 12. Mai 2024

125 Jahre TSV Blaustein
Tickets jetzt buchen!



WIR freuen uns auf EUCH!
 

Nächstes Event
blockHeaderEditIcon

Datenschutz
blockHeaderEditIcon


HINWEIS:
Foto- & Filmaufnahmen

Wir fotografieren und filmen während den Veranstaltungen (zumeist Heimspiele) zum Zwecke der Öffentlichkeitsarbeit und Veröffentlichung auf unserer Webseite www.handball-blaustein.de und unseren Social Media Kanälen (Facebook, Instagram, YouTube). Mit dem Erwerb einer Eintrittskarte oder Dauerkarte oder der bloßen Teilnahme, erklären Sie sich mit der Veröffentlichung von Foto- und Videomaterial einverstanden, auf denen auch Sie abgebildet sein können.

Bei Fragen wenden Sie sich
bitte an das Media-Team.

 

Sponsoren Banner
blockHeaderEditIcon
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*