Wir setzen Cookies auf dieser Website ein. Diese Cookies speichern Informationen auf Ihrem Computer oder Ihrem mobilen Gerät, die Ihr Online-Erlebnis verbessern sollen. Cookies sind kleine Textdateien, die Ihnen ermöglichen schnell und gezielt zu navigieren. Cookies speichern Ihre Präferenzen und geben uns einen Einblick in die Nutzung unserer Website. Google Analytics-Cookies speichern auch Marketinginformationen. Mit dem Klick auf das Cookie akzeptieren Sie dieses. Durch speichern der Einstellungen stimmen Sie der Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit Ihren Präferenzen (sofern angegeben) durch uns zu.

Mehr Infos

newblock
blockHeaderEditIcon
 


ACHTUNG: Diese Website wird gerade im Hintergrund umgebaut. 
Nur die Inhalte der News-Site werden gepflegt!

Vielen Dank für Euer Verständnis!

Slider_Spielankündigung
blockHeaderEditIcon

Auftakt in Abstiegsrunde geglückt

Blaustein kann im ersten Spiel der „Klassenverbleibsrunde“ einen wichtigen Schritt machen und siegt in einem torreichen Spiel mit (21:18) 39:36 gegen die Gäste des TuS Volmetal

 

 

Das Spiel gestaltet sich zu Beginn sehr ausgeglichen und entwickelte sich vor einer gut gefüllten Lix-Sporthalle, zum fröhlichen Tore werfen. Das Publikum konnte noch die letzten Minuten des Vorspiels sehen und die aufgeheizte Stimmung aufsaugen. Es ging um nicht weniger als um das erste von zwei Spielen der A-Jugend, um die württembergische Meisterschaft gegen die TSB Schwäbisch Gmünd. Leider musste sich Blaustein mit 31:35 geschlagen geben.

In den Anfangsminuten der „Seniors“ musste sich Blaustein erst zurechtfinden, doch ein 3-Tore-Lauf von Nicola Potic und Philipp Frey, verschaffte dem TSV die erste 3-Tore-Führung, die sie über die Zeit ausbauen (27:21 in der 38. Min.), aber auch wieder abgeben musste. Rückhalt des Teams bildete dabei über weite Strecken hinweg, Torhüter Yannik Ruhland, der sich vor allem ab der 15. Minute auszeichnen konnte. „Wir freuen uns, dass er heute wieder einmal zeigen konnte, was in ihm steckt. Und wir dürfen vermelden, dass auch er uns, dem TSV Blaustein, treu bleibt“, freut sich Stv. Abteilungsleiter und Sponsoring Verantwortlicher Markus Taubert nach dem Spiel.

Doch vor allem im letzten Drittel hatte Blaustein klar die Oberhand im Spiel, schaffte es allerdings nicht, den Vorsprung auf mehr als drei Tore hinaus zu erhöhen.

„Wir hätten klarer und deutlicher gewinnen müssen. Es stehen aber zwei wichtige Punkte zu Buche“, so der 10-fache Torschütze Philipp Frey.

 

Es spielten: Jaumann, Ruhland im Tor; Baur, Behr (1), Bauer, Frey (10/1), Dück (5), C. Spiß (6), Müller, S. Spiß (4), N. Schmid, Lorenz, Lück, Staiger (4), Fuchs (2), Potic (7).
 


 

Infobox:

comments powered by Disqus
Kommende Spiele
blockHeaderEditIcon


4. Liga
Spielplan und Tabelle findet
ihr hier: BWOL


HANDBALL LIVE:

Heimspiel:
Samstag, 04.05.2024

20:00 Uhr
Männer BWOL

TSV Blaustein- 
H2Ku Herrenberg


Events:

8. bis 12. Mai 2024

125 Jahre TSV Blaustein
Tickets jetzt buchen!



WIR freuen uns auf EUCH!
 

Nächstes Event
blockHeaderEditIcon

Datenschutz
blockHeaderEditIcon


HINWEIS:
Foto- & Filmaufnahmen

Wir fotografieren und filmen während den Veranstaltungen (zumeist Heimspiele) zum Zwecke der Öffentlichkeitsarbeit und Veröffentlichung auf unserer Webseite www.handball-blaustein.de und unseren Social Media Kanälen (Facebook, Instagram, YouTube). Mit dem Erwerb einer Eintrittskarte oder Dauerkarte oder der bloßen Teilnahme, erklären Sie sich mit der Veröffentlichung von Foto- und Videomaterial einverstanden, auf denen auch Sie abgebildet sein können.

Bei Fragen wenden Sie sich
bitte an das Media-Team.

 

Sponsoren Banner
blockHeaderEditIcon
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*