Wir setzen Cookies auf dieser Website ein. Diese Cookies speichern Informationen auf Ihrem Computer oder Ihrem mobilen Gerät, die Ihr Online-Erlebnis verbessern sollen. Cookies sind kleine Textdateien, die Ihnen ermöglichen schnell und gezielt zu navigieren. Cookies speichern Ihre Präferenzen und geben uns einen Einblick in die Nutzung unserer Website. Google Analytics-Cookies speichern auch Marketinginformationen. Mit dem Klick auf das Cookie akzeptieren Sie dieses. Durch speichern der Einstellungen stimmen Sie der Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit Ihren Präferenzen (sofern angegeben) durch uns zu.

Mehr Infos

newblock
blockHeaderEditIcon
 


ACHTUNG: Diese Website wird gerade im Hintergrund umgebaut. 
Nur die Inhalte der News-Site werden gepflegt!

Vielen Dank für Euer Verständnis!

Slider_Spielankündigung
blockHeaderEditIcon

TSV Blaustein – HBW Balingen-Weilstetten II 36:35 (17:16)

Furioser Start und Abschluss der Blausteiner Handballer

Blaustein sichert sich den ersten Sieg in dieser 3. Liga-Saison zum Rückrundenstart gegen die Bundesliga-Reserve des HBW Balingen-Weilstetten mit 36:35.

Das Team von Trainer Markus Klemencic-Müller hatte sich zu Rückrundenbeginn einiges vorgenommen: Sie starteten wach und waren auch physisch präsent, sowohl in der Abwehr als auch im Angriff, was über das 2:0 bis hin zum 10:6 führte. Micha Thiemann, Trainer des HBW, war nach einer knappen Viertelstunde gezwungen den Blausteiner Lauf zu unterbrechen und nahm seine erste Auszeit, zunächst allerdings ohne Erfolg. Doch in den letzten zehn Minuten der ersten Hälfte schlichen sich bei den Blausteinern wieder ein paar Leichtsinnsfehler ein, die der HBW konsequent verwertete und sich bis zum Anschlusstreffer zum 17:16 heranarbeitete.

Die Fans in der Lix-Sporthalle in Blaustein und zuhause vor dem Live-Stream von Sportdeutschland.tv, erwartete nun ein heißer Schlagabtausch. „Das war das, was wir uns alle erhofft hatten, denn die Teams können sich auf Augenhöhe begegnen“, hörte man es vom Kommentatoren-Team Reichle/Kling. Und mit den Worten: „Sind wir gespannt, wie sich Blaustein in der zweiten Halbzeit schlagen wird. Sieg-Faktor wird der Kampfeswille sein“, wurde die zweite Spielhälfte eingeleitet.

Und genau das sah man: Einen offenen Schlagabtausch mit vielen schnellen Toren in den ersten 15 Minuten. Dann kam eine kleine Schwächephase beim TSV auf und der HBW konnte sich mit einem schnellen 4-Tore-Lauf auf 22:25 etwas absetzen. Die Auszeit von Blaustein, genau im richtigen Momentum: Die Blausteiner Spieler um Spielmacher Jan Behr und Tormaschine Nikola Potic blieben wach und konzentriert und brachen nicht, wie in den vergangenen Spielen so ein, dass nichts mehr möglich war. „Das Team glaubte an sich, alle waren heiß“, resümierte Samuel Beha.

Dieser Kampfeswille brachte Blaustein kurz vor Ende der Partie auch wieder mit zwei Toren in Führung, doch auch Balingen weiß mit solchen Situationen umzugehen und gab nicht auf. Für die Fans, kaum auszuhalten, konnte der HBW mit einem Doppelschlag von Torjäger Tim Hildebrand in den letzten Minuten zum 35:35 ausgleichen. … Ein echter Handball-Krimi. Blausteins Trainer nimmt in Minute 59:49 seine dritte und somit letzte Auszeit und behält zur Absicherung des Unentschiedens den Torhüter im Tor. Auszeit vorbei – Anpfiff – Foul – Spielende – direkter Freiwurf: Nikola Potic steht vor der Mauer der Balinger Spieler. Der Schiedsrichter pfeift – Potic hat den Ball – knickt ab – wirft an der Mauer vorbei und der Ball geht abgefälscht vom Torhüter ins Tor. Der Jubel und die Erleichterung steht allen Blausteinern ins Gesicht geschrieben.

„Hervorzuheben ist natürlich Nikola mit seinen insgesamt 12 Treffern und dem Siegesfreiwurftreffer, doch das gesamte Team hat heute eine sehr gute Leistung gezeigt. Angefangen vom Torhüter, Samuel Beha, über die Abwehrformation mit Abwehrchef Jan Behr und Louis Dück, hin zur Angriffsformation. Wir haben konsequent und mit Kopf gespielt“, erläutert Trainer Klemencic nach dem Heimsieg. „Klar dürfen die Jungs jetzt ein bisschen feiern, doch am Montag geht es direkt in die Vorbereitung zum nächsten Spiel, am Samstag in Söflingen.“

 

Tages-Resümee der Verantwortlichen: „Es scheint so, als wäre der ‚Handball-Gott’ heute auf Blausteiner Seite, denn auch unsere Jugendteams waren sehr erfolgreich und die A- sowie die C1-Jugend ziehen direkt in die Württembergliga-Runde ein, die C1 sogar als ungeschlagener Tabellenführer.“
 

 

Es spielten: Beha, Ruhland im Tor; Baur (1), Behr (6), Ugur, Dück (4), C. Spiß (1), Müller, S. Spiß (4), Schoger, Staiger (2), Rapp (6/3), Galli, Fuchs, Potic (12/1).

comments powered by Disqus
Kommende Spiele
blockHeaderEditIcon


4. Liga
Spielplan und Tabelle findet
ihr hier: BWOL


HANDBALL LIVE:

Heimspiel:
Samstag, 20.04.2024

20:00 Uhr
Männer BWOL

TSV Blaustein- 
TV Willstätt

16:00 Uhr
Männer TT (BK)
TSV Blaustein 2 - 
MTG Wangen 3


Events:

8. bis 12. Mai 2024

125 Jahre TSV Blaustein
Tickets jetzt buchen!



WIR freuen uns auf EUCH!
 

Nächstes Event
blockHeaderEditIcon

Datenschutz
blockHeaderEditIcon


HINWEIS:
Foto- & Filmaufnahmen

Wir fotografieren und filmen während den Veranstaltungen (zumeist Heimspiele) zum Zwecke der Öffentlichkeitsarbeit und Veröffentlichung auf unserer Webseite www.handball-blaustein.de und unseren Social Media Kanälen (Facebook, Instagram, YouTube). Mit dem Erwerb einer Eintrittskarte oder Dauerkarte oder der bloßen Teilnahme, erklären Sie sich mit der Veröffentlichung von Foto- und Videomaterial einverstanden, auf denen auch Sie abgebildet sein können.

Bei Fragen wenden Sie sich
bitte an das Media-Team.

 

Sponsoren Banner
blockHeaderEditIcon
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*