Wir setzen Cookies auf dieser Website ein. Diese Cookies speichern Informationen auf Ihrem Computer oder Ihrem mobilen Gerät, die Ihr Online-Erlebnis verbessern sollen. Cookies sind kleine Textdateien, die Ihnen ermöglichen schnell und gezielt zu navigieren. Cookies speichern Ihre Präferenzen und geben uns einen Einblick in die Nutzung unserer Website. Google Analytics-Cookies speichern auch Marketinginformationen. Mit dem Klick auf das Cookie akzeptieren Sie dieses. Durch speichern der Einstellungen stimmen Sie der Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit Ihren Präferenzen (sofern angegeben) durch uns zu.

Mehr Infos

newblock
blockHeaderEditIcon
 


ACHTUNG: Diese Website wird gerade im Hintergrund umgebaut. 
Nur die Inhalte der News-Site werden gepflegt!

Vielen Dank für Euer Verständnis!

Slider_Spielankündigung
blockHeaderEditIcon

TSV Blaustein – TV Willstätt (16:19) 28:32

Am Ende auch im 7. Spiel kein Heimsieg für Blaustein

 

Der TSV Blaustein bleibt auch nach dem siebten Spieltag ohne Punktgewinn. Nach der furiosen Aufholjagt in der vergangenen Woche gegen Plochingen glaubten sowohl das Team als auch die Fans auf der Tribüne, dass für den TSV nach 50 Minuten noch „alles“ drin ist. Und fast, kam es auch so…

Doch zunächst musste das Torhüter Trio von Neu-Torwarttrainer Chrischa Hannawald den Ausfall von Samuel Beha verkraften, der mit seinen Knieproblemen am gestrigen Samstag nicht ins Spielgeschehen eingreifen konnte. Yannik Ruhland stand seinen Mann und konnte vor allem in der zweiten Halbzeit mit einigen Paraden glänzen. „Die erste Halbzeit mit 19 Gegentreffern war keine Auszeichnung für mich und das Zusammenspiel mit der Abwehr. Das lief in der zweiten Hälfte viel besser mit 11 Gegentoren – das reicht halt aber nicht“, so der 25-jährige Keeper nach dem Spiel, der am Dienstag Geburtstag feiert. Trainer Klemencic ergänzt: „Wir trainieren erst seit zwei Wochen eine offensivere Auslegung der 6:0-Abwehr. Ich wollte das heute umsetzen. Vielleicht war es noch zu früh, die 19 Gegentore in der ersten Hälfte gehen auf meine Kappe.“

Bis zur 21. Minute ging das intensive Spiel hin und her und nach der Auszeit voll Willstätt konnte das Team von Trainer Ole Andersen mit zwei Doppelschlägen die knappe 3-Tore-Führung zur Halbzeit herausspielen. Diese Führung wurde direkt nach Wiederanspiel auf vier Tore erhöht, die der TV über weite Strecken der 2. Halbzeit verwalten konnte. Doch in Minute 53 hatten die Blausteiner Handball-Fans ein Déjà-vu vor Augen: Mit einem 3er-Schlag von Potic (2) und Galli (1) schien wieder alles offen zu sein, denn es stand: 27:28. Ein Tor zum Ausgleich und die Stimmung war zum Greifen angespannt. Die gesamte Halle hoffte und fieberte mit den Blausteiner Jungs, die Wiederholung gegen Plochingen zu schaffen. Doch am gestrigen Samstagabend sollte das Handball-Glück nicht mit dem TSV sein. Mit der Möglichkeit des Ausgleichs auf der Hand vergibt Blaustein die Chance und Willstätt bestraft dies durch ein schnelles Tor. Wieder zwei Tore hinten und doch war noch nichts entschieden. Blaustein kämpfte weiter, die Bank, die Fans – Alle. In der letzten Spielminute, die gefühlt in jedem Handballspiel länger als fünf Minuten läuft, ist die Entscheidung gefallen: Alexander Velz, den Blaustein in diesem Spiel zu selten in den Griff bekam, und Lennart Sieck vom Kreis, konnten das vorentscheidende 28:31 erzielen. Im Gegenzug erhielt Paul Müller noch eine Offensiv-2 Minuten-Strafe und Willstätt nutzte dies zum Endstand von 28:32.

Resümee des Blausteiner Trainers Markus Klemencic-Müller: „Ja, da war mehr drin. Wir haben das Spiel in der ersten Hälfte verloren. Ich wollte vor allem in der Abwehr mehr Bewegung haben und so sind wir mit der neuen offensiveren Variante gestartet. Ich hätte mit dieser Umstellung noch etwas geduldiger sein müssen. In der 2. Halbzeit hat mir die Abwehrarbeit besser gefallen. Und im Angriff waren wir gut beweglich, sind dann aber immer wieder in alte Verhaltensformen zurückgefallen. Parallel statt in die Tiefe. Leider haben wir uns gestern für die Arbeit und das Nicht-Aufgeben, nicht belohnt.“

Es spielten: Ruhland, Jaumann im Tor; Baur (1), Behr (2), Hellmann, Frey (8/3), Dück (2), C. Spiß (1), Müller, S. Spiß (1), L. Fischer, Staiger, Rapp (1), Galli (3), Fuchs, Potic (9).

 


Infobox

Das schreibt der Gegner: https://handball-willstaett.de/2021/10/16/3228-1916-erfolg-beim-tsv-blaustein/ 

 

comments powered by Disqus
Kommende Spiele
blockHeaderEditIcon


4. Liga
Spielplan und Tabelle findet
ihr hier: BWOL


HANDBALL LIVE:

Heimspiel:
Samstag, 20.04.2024

20:00 Uhr
Männer BWOL

TSV Blaustein- 
TV Willstätt

16:00 Uhr
Männer TT (BK)
TSV Blaustein 2 - 
MTG Wangen 3


Jahreshauptversammlung unseres Fördervereins 

Mittwoch, 17.04.2024, 19:30 Uhr
Lixpark-Gaststätte, Nebenzimmer


Jahreshauptversammlung
Hauptverein TSV Blaustein

Freitag, 19.4.2024, 19:30 Uhr
Lixpark-Gaststätte 

Die Tagesordnung findet Ihr die Tage in den Blausteiner Nachrichten und auf www.tsv-blaustein.de

Voraussichtlich werden wir Besuch von Bürgermeister Konrad Menz bekommen.


Events:

8. bis 12. Mai 2024

125 Jahre TSV Blaustein
Tickets jetzt buchen!



WIR freuen uns auf EUCH!
 

Nächstes Event
blockHeaderEditIcon

Datenschutz
blockHeaderEditIcon


HINWEIS:
Foto- & Filmaufnahmen

Wir fotografieren und filmen während den Veranstaltungen (zumeist Heimspiele) zum Zwecke der Öffentlichkeitsarbeit und Veröffentlichung auf unserer Webseite www.handball-blaustein.de und unseren Social Media Kanälen (Facebook, Instagram, YouTube). Mit dem Erwerb einer Eintrittskarte oder Dauerkarte oder der bloßen Teilnahme, erklären Sie sich mit der Veröffentlichung von Foto- und Videomaterial einverstanden, auf denen auch Sie abgebildet sein können.

Bei Fragen wenden Sie sich
bitte an das Media-Team.

 

Sponsoren Banner
blockHeaderEditIcon
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*