Wir setzen Cookies auf dieser Website ein. Diese Cookies speichern Informationen auf Ihrem Computer oder Ihrem mobilen Gerät, die Ihr Online-Erlebnis verbessern sollen. Cookies sind kleine Textdateien, die Ihnen ermöglichen schnell und gezielt zu navigieren. Cookies speichern Ihre Präferenzen und geben uns einen Einblick in die Nutzung unserer Website. Google Analytics-Cookies speichern auch Marketinginformationen. Mit dem Klick auf das Cookie akzeptieren Sie dieses. Durch speichern der Einstellungen stimmen Sie der Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit Ihren Präferenzen (sofern angegeben) durch uns zu.

Mehr Infos

newblock
blockHeaderEditIcon
 


ACHTUNG: Diese Website wird gerade im Hintergrund umgebaut. 
Nur die Inhalte der News-Site werden gepflegt!

Vielen Dank für Euer Verständnis!

Slider_Spielankündigung
blockHeaderEditIcon

TSV Blaustein – TSG Söflingen 22:25 (10:12)

Der Derbysieger heißt TSG Söflingen

Die Offiziellen des TSV Blaustein hatten im Vorfeld eine Vollauslastung der Lix-Sporthalle abgelehnt. „Die Pandemie ist noch nicht ausgestanden und wir müssen uns mit den Spotveranstaltungen bewusst sein, welche Wirkung das haben kann“, so der Hygienebeauftragte und Jugendleiter Marc Schmid. Die knapp 600 Handballbegeisterten ließen es sich aber nicht anmerken und der heiße Fight von der Platte, war auch auf den Rängen zu spüren. „Der Derbystimmung hat es dennoch keinen Abbruch getan.“

Diese knapp 600 Zuschauer sahen einen Fehlstart der Gastgeber. Bereits in Minute sieben musste Blaustein eine Auszeit nehmen. Beim 0:3 hatte der TSV den Start völlig verschlafen und Spielertrainer Behr war gezwungen den drohenden Lauf der Söflingern zu unterbrechen. Patrick Rapp konnte direkt im Anschluss mit dem ersten Blausteiner Tor die Emotionen der Fans so richtig anfeuern. Der Spielmacher zeigte an diesem Tag auch seine Qualitäten als Führungsperson und „Vollstrecker“ vom 7-Meter-Punkt. Nach der Auszeit war das Spiel ausgeglichen und bis zur Halbzeit war keiner der beiden Teams in die Favoritenrolle geschlüpft. Auf Blausteiner Seite konnten sich Krisztian Galli und Nikola Potic in die Herzen der Blausteiner Fans spielen, da sie sich in das Spiel „reingeworfen“ haben.

 

„Wer sieben Mal den Ausglich nicht schafft, kann ein Derby nicht gewinnen.“

Der TSV tat sich im Angriff sichtlich schwer. Die punktuellen 1:1-Aktionen brachte die TSG-Abwehr nicht in Bewegung, so dass das Zentrum kompakt und Blaustein um so härter für eine Lücke arbeiten musste, was auch zu sog. „Halbchancen“ und Ballverlusten führte. „Unsere Chancenverwertung war äußerst mau, da werden wir Gespräche führen, woran das gelegen hat“, ergänzt Behr. Und auch in der Abwehr konnte Blaustein nicht zu sich und seinem Spiel finden. So dicht, das TSG-Zentrum für den TSV-Angriff war, so lückenhaft war es auf der Blausteiner Seite. Söflingen konnte häufig über die Mitte zum Torerfolg kommen. Dennoch war die (An-) Spannung für die Zuschauer bis zum Schluss greifbar, denn einen klaren Sieger konnte man bis wenige Sekunden vor Abpfiff nicht ausmachen – auch, weil Yannik Ruhland in der zweiten Halbzeit einige Bälle entschärfte.

Das Zünglein an der Waage für den Derbysieg war die konsequentere Chancenverwertung der TSG Söflingen und somit ein verdienter Sieg.

 

Es spielten: Beha, Ruhland im Tor; Baur, Behr (3), Ugur, Hellmann, Frey (3/1), Dück (2), C. Spiß, Müller (1), S. Spiß, Staiger, Rapp (6/4), Galli (2), Fuchs, Potic (5).

 

comments powered by Disqus
Kommende Spiele
blockHeaderEditIcon


4. Liga
Spielplan und Tabelle findet
ihr hier: BWOL


HANDBALL LIVE:

Heimspiel:
Samstag, 04.05.2024

20:00 Uhr
Männer BWOL

TSV Blaustein- 
H2Ku Herrenberg


Events:

8. bis 12. Mai 2024

125 Jahre TSV Blaustein
Tickets jetzt buchen!



WIR freuen uns auf EUCH!
 

Nächstes Event
blockHeaderEditIcon

Datenschutz
blockHeaderEditIcon


HINWEIS:
Foto- & Filmaufnahmen

Wir fotografieren und filmen während den Veranstaltungen (zumeist Heimspiele) zum Zwecke der Öffentlichkeitsarbeit und Veröffentlichung auf unserer Webseite www.handball-blaustein.de und unseren Social Media Kanälen (Facebook, Instagram, YouTube). Mit dem Erwerb einer Eintrittskarte oder Dauerkarte oder der bloßen Teilnahme, erklären Sie sich mit der Veröffentlichung von Foto- und Videomaterial einverstanden, auf denen auch Sie abgebildet sein können.

Bei Fragen wenden Sie sich
bitte an das Media-Team.

 

Sponsoren Banner
blockHeaderEditIcon
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*