Slider_Spielankündigung
blockHeaderEditIcon

3.Liga: Spielbericht TSV Blaustein – TUS Fürstenfeldbruck (11:20) 28:39

 

Der TSV Blaustein verliert gegen den Tabellenführer TuS Fürstenfeldbruck mit 28:39

 


Im Grunde genommen ist das Spiel kurz und knapp zusammengefasst: Der TSV Blaustein hatte zur keiner Zeit eine Chance gegen Fürstenfeldbruck.

Das Spiel begann und die Mannschaft aus Bayern stellte mit ihrer offensiven Abwehrformation die Spieler von Trainer Sandor Jooß gehörig unter Druck. Schnell, agil und vor allem aktiv verteidigten die Brucker gegen den TSV. Egal welche Auslösehandlung von den Blausteiner angesetzt wurde, so hatte der Tabellenführer stets die richtige Antwort parat. Die Blausteiner kamen nie in Wurfposition und mussten sich dadurch in Zweikämpfen aufreiben. Aber auch hier war der Gegner an diesem Tag einfach besser. Das Resultat: Blaustein stand immer gehörig unter Druck und kam fast nie zu einem Abschluss welcher auf das gegnerische Tor ging. Technische Fehler oder passives Spiel waren die Folge.

Dies nutzten die Bayern eiskalt aus und trugen die daraus entstehende Ballgewinne mit Ihrem Tempospiel nach vorne wo es schließlich immer klingelte. Beim Stand von 0:4 in der vierten Minute zwang dies Sandro Jooß bereits zur ersten Auszeit. Nach Wiederanpfiff änderte sich jedoch im Kern nicht viel. Die Blausteiner hatten zwar nun bessere Konzeptionen doch der Tabellenführer hatte stets das Zepter in der Hand. Auch die zweite Auszeit in der 18. Minute zeigte kaum Wirkung.

In der Abwehr bekam der TSV Blaustein auch nicht den richtigen Zugriff. Die Fürstenfelder spielten geduldig und mit Übersicht die Angriffe aus bis ein Mitspieler komplett frei war und dieser dann effizient das Zuspiel verwertete. Unabhängig ob im Standangriff, Tempohandball oder Abwehr,…. Der Gegner hat uns in allen Lagen die Grenzen aufgezeigt und eindrucksvoll bewiesen, wieso er der unangefochtene Tabellenführer ist. Als dann auch noch Spielertrainer Jan Behr in der 20. Spielminute wegen einem harten Foul eine vertretbare direkte Disqualifikation bekam, fehlte den Blausteinern nun auch noch der „Kopf“ der Mannschaft für die restliche Spielzeit.

In der zweiten Halbzeit waren wir besser im Spiel und kamen immer wieder zu guten Wurfsituationen. Ob dies daran lag, dass wir nun engagierter waren oder der Gegner uns nun mehr spielen ließ, dies liegt wohl im Auge des Betrachters. Je nach dem durch welche Vereinsbrille man blickt. Fakt ist jedoch, dass wir die zehn Tore Rückstand aus der ersten Halbzeit nie ernsthaft haben aufholen konnten. Die am Ende resultierende 28:39 Niederlage geht auch in dieser Höhe absolut in Ordnung.

Auch wenn die Blausteiner Mannschaft an Ende, vor allem wegen der ersten Halbzeit, ein wenig über die eigene Leistung verärgert war, so muss man einfach auch einsehen: Der Gegner war einfach besser und dennoch haben wir nie aufgesteckt und alles gegeben. Hervorzuheben ist die Tatsache, dass die Blausteiner Mannschaft sich niemals auf gab und das Bestmögliche an diesem Spieltag versuchte rauszuholen. Auch wenn die Überlegenheit des Gegners kaum zu übersehen war, wollte man unbedingt ein gutes Spiel abliefern.

Auch wenn der Sieger dieses Spiels, bereits sehr schnell fest stand, so hatten die Gäste in der Lixhalle ein Handballspektakel erlebt. Allein die ca. ! 200 ! mitgereisten Fans aus Bayern haben für einen prächtigen Handballabend gesorgt. Wohl genährt mit Feuerwurst von der Lixhalle und Glühwein vom Ulmer Weihnachtsmarkt, trugen Sie einen wesentlichen Anteil an der tollen Atmosphäre bei. Stets diszipliniert und auf die Unterstützung ihrer Mannschaft fokussiert waren die Fans gemütliche und willkommene Gäste, die die Tribüne besenrein verließen.

Jetzt heißt es die richtigen Punkte aus diesem Spiel mitzunehmen und darauf aufzubauen. Wie bereits im Vorfeld erwähnt: Es gibt andere Mannschaften wo wir die doch so wichtigen Punkte für den Klassenerhalt erkämpfen müssen.

 

Es spielten: Beha, Ruhland, Wittlinger; Behr, (2), Hossfeld (1), Hellmann, Frey, Dück (4), C. Spiß (3), D. Schmid, S. Spiß, Terbeck (3), Tovmasyan (4), Staiger (2), Rapp(9/5).

 


Mit besten Grüßen

Sebastian Schmid
Sportlicher Leiter TSV Blaustein Handball

comments powered by Disqus
Nächster Heimspieltag
blockHeaderEditIcon


WIR sind in der 3. Liga


DHB und 3. Liga:
Gesamter Spielbetrieb bis 19. April ausgesetzt.

„Sportliche Prioritäten müssen im Moment klar hintenanstehen.“ so Michelmann


HVW:
Jugendspielbetrieb ab
sofort beendet,
Spielbetrieb
der Männer und Frauen
wird vorerst ausgesetzt

 


Die nächsten Events:

 

 

Nächstes Event
blockHeaderEditIcon

Tabelle & Spielplan
in der 3. Liga:

www.dhb.de


 

HINWEIS:
Foto- & Filmaufnahmen

Wir fotografieren und filmen während den Veranstaltungen (zumeist Heimspiele) zum Zwecke der Öffentlichkeitsarbeit und Veröffentlichung auf unserer Webseite www.handball-blaustein.de und unseren Social Media Kanälen (Facebook, Instagram, YouTube). Mit dem Erwerb einer Eintrittskarte oder Dauerkarte oder der bloßen Teilnahme, erklären Sie sich mit der Veröffentlichung von Foto- und Videomaterial einverstanden, auf denen auch Sie abgebildet sein können.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an das Media-Team.

Gleiches gilt für unsere gemeinsamen Accounts der JSG Blaustein-Söflingen auf Facebook und Instagram mit der TSG Söflingen.

 

InstagramFeed
blockHeaderEditIcon

WIR auf Instagram:

 
Sponsoren Banner
blockHeaderEditIcon
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*