Wir setzen Cookies auf dieser Website ein. Diese Cookies speichern Informationen auf Ihrem Computer oder Ihrem mobilen Gerät, die Ihr Online-Erlebnis verbessern sollen. Cookies sind kleine Textdateien, die Ihnen ermöglichen schnell und gezielt zu navigieren. Cookies speichern Ihre Präferenzen und geben uns einen Einblick in die Nutzung unserer Website. Google Analytics-Cookies speichern auch Marketinginformationen. Mit dem Klick auf das Cookie akzeptieren Sie dieses. Durch speichern der Einstellungen stimmen Sie der Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit Ihren Präferenzen (sofern angegeben) durch uns zu.

Mehr Infos

newblock
blockHeaderEditIcon
 


ACHTUNG: Diese Website wird gerade im Hintergrund umgebaut. 
Nur die Inhalte der News-Site werden gepflegt!

Vielen Dank für Euer Verständnis!

Slider_Spielankündigung
blockHeaderEditIcon

SV Salamander Kornwestheim - TSV Blaustein 35:26 (18:14)

Keine Chance für stark dezimierten TSV 
 

Bei den bisher mit recht schwankenden Leistungen aufgetretenen Kornwestheimern (Heimniederlage gegen Aufsteiger Hochdorf, aber dafür einem klaren Sieg beim Top-Team in Horkheim in den letzten beiden Spielen) gab es am Wochenende nichts zu holen für den personell stark dezimierten TSV Blaustein. Zu allem Überfluss gesellten sich zu den bereits verletzten Spielern Ugur und Frey krankheitsbedingt noch Kiechle und Behr hinzu. Zumindest Kreisläufer Terbeck konnte nach mehrwöchiger Pause durch einen Mittelfußbruch wieder kürzer eingesetzt werden.

Der TSV Blaustein kam gut uns Spiel und führte schnell durch Hoßfeld mit 2:1. Es entwickelte sich zu Beginn ein offener Schlagabtausch und beim 7:6 nach 15 Minuten durch Patrick Rapp war das Spiel noch völlig offen und man hatte den Eindruck, dass durchaus etwas möglich sein könnte an diesem Tag. Daraufhin schlichen sich aber zu viele einfache Fehler ins Angriffspiel der Gäste ein und Kornwestheim nutzte dies auch mit Hilfe einer Überzahl im Sinne eines erfahrenen Drittligateams gnadenlos aus und zog mit einem 6:1 Lauf auf 13:7 davon. Blaustein kämpfte sich über etwas bessere Deckungsarbeit und Tore von Rapp, Steffen Spiß und zweimal Tovmasyan wieder zurück ins Spiel und war beim 17:14 wieder in Schlagdistanz kurz vor der Halbzeit. Die Chance um auf 2 Tore zu verkürzen wurde durch eine gute Torhüter Parade verhindert und knapp mit der Halbzeitsirene erzielte Kazmeier das 18:14 per 7 Meter für Kornwestheim.

Die Marschroute über eine stabilere Deckung und etwas mehr Tempo in der zweiten Halbzeit wieder ins Spiel zu kommen konnte leider nicht umgesetzt werden da sich die einfachen Fehler nun häuften. Kornwestheim erhöhte den Druck und kam über viele leichte gut vorgetragene zweite Welle Tore vor allem durch den Bundesligaerfahrenen Jungwirth und Flügel zur vorentscheidenden 27:16 Führung nach 43 Minuten. Der Lauf konnte auch durch eine Auszeit nicht unterbrochen werden. Die Mannschaft gab sich aber nicht auf und versuchte bis zum Ende um jedes Tor zu arbeiten und kam durch Staiger, Rapp und Terbeck zu einer Ergebniskosmetik und konnte zumindest die Schlussphase nochmals gewinnen. Am Ende stand eine deutliche, aber an diesem Tag leistungsgerechte 35:26 Niederlage gegen solide Kornwestheimer.

Es spielten: Beha, Ruhland, Wittlinger im Tor; Hossfeld (2), Hellmann (1), Frey, Dück (1), C. Spiß (3), D. Schmid, S. Spiß (2), Terbeck (3), Tovmasyan (3), Staiger (5), Rapp (6). 

 

 

comments powered by Disqus
Kommende Spiele
blockHeaderEditIcon


4. Liga
Spielplan und Tabelle findet
ihr hier: BWOL


HANDBALL LIVE:

Heimspiel:
Samstag, 20.04.2024

20:00 Uhr
Männer BWOL

TSV Blaustein- 
TV Willstätt

16:00 Uhr
Männer TT (BK)
TSV Blaustein 2 - 
MTG Wangen 3


Events:

8. bis 12. Mai 2024

125 Jahre TSV Blaustein
Tickets jetzt buchen!



WIR freuen uns auf EUCH!
 

Nächstes Event
blockHeaderEditIcon

Datenschutz
blockHeaderEditIcon


HINWEIS:
Foto- & Filmaufnahmen

Wir fotografieren und filmen während den Veranstaltungen (zumeist Heimspiele) zum Zwecke der Öffentlichkeitsarbeit und Veröffentlichung auf unserer Webseite www.handball-blaustein.de und unseren Social Media Kanälen (Facebook, Instagram, YouTube). Mit dem Erwerb einer Eintrittskarte oder Dauerkarte oder der bloßen Teilnahme, erklären Sie sich mit der Veröffentlichung von Foto- und Videomaterial einverstanden, auf denen auch Sie abgebildet sein können.

Bei Fragen wenden Sie sich
bitte an das Media-Team.

 

Sponsoren Banner
blockHeaderEditIcon
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*