Slider_Spielankündigung
blockHeaderEditIcon

TSB Heilbronn-Horkheim - TSV Blaustein (14:10) 30:25

Blaustein verlangt Horkheim alles ab - wird aber am Ende nicht belohnt und verliert Patrick Rapp

 

In einem auf gutem Niveau geführten Drittligaspiel beim Tabellenvierten Horkheim, der in der Vorwoche noch Tabellenführer Fürstenfeldbruck deutlich besiegen konnte, zeigte das Team um Trainer Sandro Jooß trotz des Fehlens von insgesamt 5 Spielern, dass es viel Positives aus dem Hochdorf Spiel mitgenommen hat.

Schon zu Beginn war Blaustein deutlich wacher als in den vergangenen Partien und war nach knapp 10 Minuten beim 5:5 durch Patrick Rapp per 7m auf Augenhöhe mit dem Favoriten. Horkheim hatte Probleme Lösungen zu finden gegen die gut funktionierende 3:2:1 Deckung um Abwehrchef Behr sowie einem gut aufgelegten Samuel Beha im Tor, schaffte es aber trotz mehrmaligen Zeitspiel am Ende noch Tore zu erzielen.

Nach der Auszeit von Horkheims Trainer und Ex-Bundesliga Spieler Michael Schweigardt stellte Horkheim auf 7:6 im Angriff um was Blaustein vor Probleme stellte. Horkheim war immer wieder durch Tore über den Kreis erfolgreich und konnte auf 12:7 davonziehen nach knapp 25 Minuten. Blausteins Trainer Jooß reagierte ebenfalls und stellte auf 6:0 um was auch Wirkung zeigte. Auch im Angriff konnten durch eine bessere Deckungsarbeit wieder Lösungen durch gute breite Entscheidungen durch Rapp, Behr und Kiechle gefunden werden, sodass man mit einem 14:10 in die Kabinen ging und zumindest in Schlagdistanz blieb.

Blaustein kam hellwach aus der Kabine und schaffte es durch einen 4:0 Lauf und einem gehaltenen 7m von Samuel Beha schnell auf 14:14 durch den seit langem wieder im Angriff einsetzbaren Behr auszugleichen. Es entwickelte sich nun ein spannendes Spiel auf Augenhöhe mit guten Szenen auf beiden Seiten. In der 38. Minute erhielt Horkheim zwei Zeitstrafen und Rapp konnte beim 17:17 wieder ausgleichen. Leider fehlte in dieser Phase etwas der klare Kopf um mehr aus dieser 6:4 Überzahl zu machen. Felix Zeiler und Pierre Freudl auf Horkheimer Seite liefen nun heiß und erhöhten den Druck. der Gastgeber.

Zudem verletzte sich in dieser Phase Patrick Rapp und ein paar wenige nicht immer nachvollziehbare Schiedsrichterentscheidungen brachten das stark dezimierte Blausteine Team etwas aus dem Rhythmus. Horkheim nutzte diese Phase gut aus und konnte auf 24:19 erneut durch Zeiler davon ziehen. Blaustein gab aber nicht auf, steigerte sich nochmals und konnte durch einen gehaltenen 7m von Yannik Ruhland und Tore von David Tovmasyan und Niklas Kiechle vom Kreis auf 24:22 verkürzen. Yannik Ruhland half dem Team in dieser Phase mit seinen Paraden ebenfalls um zurück ins Spiel zu kommen.

Das Spiel blieb weiter eng und Blaustein schaffte es sogar auf 26:25 zu verkürzenund der Druck auf den Gastgeber war spürbar. Horkheim stellte in der  Schlussphase ihre Deckung auf 5:1 um was leider zu 2 leichten Fehlern auf Blausteiner Seite führte. Ein verworfener 7m und ein Tor in der Schlussekunde erneut vom Kreis beendeten ein gutes Drittligaspiel und so stand am Ende eine zu hohe 30:25 Niederlage. Mit einem etwas kühlerem Kopf und einer besseren Überzahl wäre durchaus möglich gewesen bei einem der Topteams der Liga zu punkten. Nun heißt es in dieser Woche Wunden lecken und am kommenden Wochenende gegen ein weiteres Topteam aus Pfullingen an diese Leistung anzuknüpfen.

Es spielten: Beha, Ruhland, Wittlinger im Tor; Behr (6), Hellmann, Frey (1/1), Dück, Kiechle (4), C. Spiß, S. Spiß (3), Tovmasyan (3), Staiger (1), Rapp (7/3). 

 

comments powered by Disqus
Nächster Heimspieltag
blockHeaderEditIcon


WIR sind in der 3. Liga


DHB und 3. Liga:
Gesamter Spielbetrieb bis 19. April ausgesetzt.

„Sportliche Prioritäten müssen im Moment klar hintenanstehen.“ so Michelmann


HVW:
Jugendspielbetrieb ab
sofort beendet,
Spielbetrieb
der Männer und Frauen
wird vorerst ausgesetzt

 


Die nächsten Events:

 

 

Nächstes Event
blockHeaderEditIcon

Tabelle & Spielplan
in der 3. Liga:

www.dhb.de


 

HINWEIS:
Foto- & Filmaufnahmen

Wir fotografieren und filmen während den Veranstaltungen (zumeist Heimspiele) zum Zwecke der Öffentlichkeitsarbeit und Veröffentlichung auf unserer Webseite www.handball-blaustein.de und unseren Social Media Kanälen (Facebook, Instagram, YouTube). Mit dem Erwerb einer Eintrittskarte oder Dauerkarte oder der bloßen Teilnahme, erklären Sie sich mit der Veröffentlichung von Foto- und Videomaterial einverstanden, auf denen auch Sie abgebildet sein können.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an das Media-Team.

Gleiches gilt für unsere gemeinsamen Accounts der JSG Blaustein-Söflingen auf Facebook und Instagram mit der TSG Söflingen.

 

InstagramFeed
blockHeaderEditIcon

WIR auf Instagram:

 
Sponsoren Banner
blockHeaderEditIcon
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*