blockHeaderEditIcon

Das schreibt die Presse.

Südwest-Presse Ulm am Montag, den 04.03.2019

Bereit fürs Spitzenspiel

Recht torhungrig zeigten sich die Blausteiner Viertliga-Handballer vor 400 Zuschauern gegen die SG Heddesheim: Der Tabellenführer schickte vor der Fasnets-Party den Abstiegskandidaten 35:21 nach Hause. Damit ist alles angerichtet für die Spitzenbegegnung des TSV (31:11 Punkte) gegen die SG Pforzheim/Eutingen (27:13) am kommenden Samstag (20 Uhr/Lixparkhalle) – dann könnten bei einem Heimsieg die Weichen auf Drittliga-Aufstieg gestellt werden.

Gegen Heddesheim ging kaum etwas schief. Der Gast kam nicht ein einziges Mal in den Genuss eines zwischenzeitlichen Unentschiedens. Schon beim Halbzeitstand von 18:11 für die Blausteiner, stellte sich nur die Frage nach der Höhe des Sieges.

Beflügelt durch den 29:20-Auswärtserfolg der Vorwoche in Weinsberg, hatte die Mannschaft von Trainer Tim Graf das nötige Selbstbewusstsein, das noch vor zwei, drei Wochen abhanden gekommen war. Für die Blausteiner Treffer sorgten: Frey 9/4, Kiechle 7, Terbeck, S. Spiß, C. Spiß je 4, Behr 3, Rapp 2, Staiger, Hoßfeld je 1. Beim überforderten Gegner traf Marlon Lierz (8/1) am Besten.

Quelle: SWP Ulm

.


.

TSV Blaustein - SG Heddesheim (19:11) 35:21

Erfolgreiche Pirsch in der Lix-Sporthalle



Wie schon von der Presse im Vorfeld geschrieben, wurde der Spielbeginn am gestrigen Samstag auf 17.00 Uhr gelegt, damit im Anschluss an das Spiel die Fasnetsparty in der Blautalhalle stattfinden konnte. Das Spiel musste aber auf den Faschingssamstag gelegt werden, weil kein anderes Wochenende für die Partie gefunden wurde.

Welche Vorzeichen auch immer auf der Tagesordnung stehen, auf eins können sich die Zuschauer in der Lix-Sporthalle verlassen: Die Spieler des TSV Blaustein geben auf dem Spielfeld alles für einen Sieg und konnten dies auch im Spiel gegen die SG Heddesheim sehr gut unter Beweis stellen. In einem in der Anfangspahse etwas zerfahrenen Spiel, waren beide Mannschaften auf Augenhöhe. Erst nach ca. 10 Minuten bekam die Mannschaft von Tim Graf das Spiel immer besser unter Kontrolle und konnte sich bis zur Halbzeitt auf 19:11 absetzen.

Nach der Halbzeit lies die Mannschaft um Abwehrchef Jan Behr dann auch nichts mehr anbrennen. Durch eine konsequente Abwehrleistung und einer konsequenten Torausbeute, wurden zwei ungefährdete Punkte mit einem 35:21 Sieg auf die Habenseite gebucht.Trotz allen Unkenrufen, zeigt die Mannschaft auch an diesem Wochenende, dass sie nicht ohne Grund an der Tabellenspitze der BWOL steht.

 

Es spielten: Beha, Ruhland; Behr (3), Hoßfeld (1), Frey (9/4), Kiechle (7), C. Spiß (4), Glück, S. Spiß (4), Terbeck (4), Staiger (1), Rapp (2), Wieja.

 

Trotz allen Unkenrufen, zeigt die Mannschaft auch an diesem Wochenende, dass sie nicht ohne Grund an der Tabellenspitze der BWOL stehen. Es ist aber immer wieder sehr amüsant, dass der ein oder andere Vertreter der SWP, Veranstalungen des TSV Blaustein in den Sportberichten bewerben. Für diese Werbung auf überregionaler Ebene möchten wir uns bedanken. Des Weiteren weisen wir jetzt schon darauf hin, dass im Oktober das traditionelle Weinfest stattfindet, hierzu senden wir dann den Termin und hoffen auch dann auf die Werbung im Sportbericht.

 

Weiter geht es in der BWOL bereits am kommenden Samstag, den 09.03.2019 wieder zu gewohnter Uhrzeit um 20.00 Uhr. Zu Gast ist der Tabellendritte und Blaustein-Verfolger, die SG Pforzheim/Eutingen.

 

Bilder zum Heimsieg findet ihr wieder in unserer Bildergalerie.

 

comments powered by Disqus
blockHeaderEditIcon
blockHeaderEditIcon
blockHeaderEditIcon
Sponsoren Banner
blockHeaderEditIcon
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*