Slider_Spielankündigung
blockHeaderEditIcon

Das schreibt die Presse:

Südwest-Presse Ulm am Samstag, den 12.01.2019

Blausteiner Handballer müssen auswärts ran

 

Den Auftakt ins Kalenderjahr 2019 hatte sich der Tabellenführer der Baden-Württemberg-Oberliga anders vorgestellt: Die Handballer des TV Bittenfeld II konnten wegen der Schneefälle und des daraus resultierenden Autobahn-Verkehrs-Chaos’ nicht nach Blaustein anreisen. Daher wurde die HVW-Pokal-Begegnung kurzfristig abgesagt und soll in Kürze nachgeholt werden. „Ich weiß gar nicht, wann wir diese Partie zeitlich unterbekommen könnten“, stöhnte TSV-Handball-Boss Joe Gerstlauer.

Morgen geht’s zum Punktspiel nach Weilstetten. Auch wenn die Gastgeber aktuell ein wenig die Verletzungssorgen plagen, so sind diese auf keinen Fall zu unterschätzen. Die Anzahl an geworfenen und kassierten Treffer ähnelt sich sehr. Dies spricht für die vorhandene Qualität. Das Blausteiner Trainer-Duo Graf/Behr hat die Zeit gewissenhaft zur Vorbereitung und Einstimmung genutzt. Die Mannschaft ist auf Weilstetten eingestellt, alle Spieler sind fit. Beide Mannschaften haben bereits fünf Tage später wieder die Chance auf Wiedergutmachung, wenn man kurioserweise erneut im Rückrunden-Spiel aufeinander trifft.

Fans können das Team zum Tabellen-Siebten (17:13 Punkte) morgen begleiten: Der Bus wird voraussichtlich um 13 Uhr am Blausteiner Busbahnhof abfahren. Sollte sich aufgrund der Witterung etwas anderes ergeben, wird kurzfristig informiert.   (tom)

Quelle: Südwest-Presse Ulm

.


.

Am kommenden Sonntag greift der TSV Blaustein wieder ins Handballgeschehen ein

Neues Jahr, neues "Glück"

 

Kurioserweise bestreiten die Mannen um Tim Graf dann das erste Vorrundenspiel gegen den TV Weilstetten. Nur eine Woche später folgt dann bereits das Rückrundenspiel zu Hause. Diese diffuse Terminansetzung kam aufgrund eine doppelter Hallenbelegung in der Vorrunde. So viel zum Hintergrund...

Nach der Winterpause sind die Spieler des TSV Blaustein also gleich wieder richtig gefordert. WIR werden als Spitzenreiter in die Partie gehen und müssen diese Position verteidigen. Die Weilstetter hingegen stehen aktuell mit 17:13 Punkten auf dem 7. Tabellenplatz und haben nichts zu verlieren und somit müssen WIR uns auf eine befreit aufspielende Mannschaft, um Spielertrainer Fabian Pick einstellen. Die Weilstetter können durchaus ein unangenehmer Gegner sein und sind an einem guten Tag in der Lage jeden Gegner, vor allem Zuhause, zu schlagen. Zwar plagen die Weilstetter ein wenig Verletzungssorgen, doch die Anzahl an geworfenen und kassierten Treffer ähnelt unserer sehr und spricht für eine gute und ausgeglichene Qualität im Team.

In der letzten Saison trennten wir uns einmal unentschieden und einmal konnten wir gewinnen. Gerade der Auswärtssieg sollte uns positiv stimmen.

Dennoch ist auch dieser Ausgang des Spiels nur schwer vorherzusagen ;)
Eine längere Pause ist für die Regeneration der Spieler absolut notwendig. Auf der anderen Seite beendet so eine Pause aber auch den Spielfluss und man muss sich erst wieder "aneinander gewöhnen". Es gilt daher gerade jetzt mit voller Konzentration ans Werke zu gehen und rechtzeitig in den Wettkampfmodus zu wechseln. Alles was bisher war zählt nichts, wenn wir nicht daran anknüpfen werden.

Das Trainer-Duo Graf/Behr hat die Zeit gewissenhaft zur Vorbereitung und Einstimmung auf Weilstetten genutzt. Die Mannschaft ist optimal eingestellt und alle Spieler sind fit. WIR müssen gut aus den Startlöchern kommen und mit voller Motivation antreten. Als Spitzenreiter ist man immer mehr gefordert als der Gegner. Gerne wird die Favoritenrolle abgetreten und der Druck weitergegeben. Diesen Druck müssen WIR annehmen und in positiven Willen ummünzen.

WIR sind gespannt wie das Spiel verläuft und welche Mannschaft im neuen Jahr die ersten Akzente setzten kann. Egal welchen Ausgang dieses Spiel nehmen wird. Beide Mannschaften haben 5 Tage später wieder die Chance auf Wiedergutmachung. Und zwar am Freitag, den 18.01.2019 um 20 Uhr in unserer heimischen Lixsport-Halle.

WIR würden uns freuen wenn Sie die Mannschaft in Weilstetten unterstützen.
Der Bus wird voraussichtlich um 13 Uhr am Blausteiner Busbahnhof abfahren. Sollte sich etwas aufgrund der Wetterlage ändern, werden wir schnellstmöglich darüber informieren.

 

Sportliche Grüße
Sebastian Schmid, Sportlicher Leiter

.


.

Das schreibt der Gegner am Freitag, den 11.01.2019

Auch der ZOLLERN-ALB-KURIER liefert auch in neuen Jahr den Vorbericht zum Spiel gegen den TSV TSV 1899 Blaustein Handball:

 

„Füchse“ erwarten den Primus


Der TV Weilstetten steht am Sonntag vor der ersten Rückrundenpartie in der Baden-Württemberg Oberliga.  von Daniel Drach

Schwerer könnte der Start ins neue Jahr nicht sein: Mit dem TSV Blaustein empfangen die „Füchse“ am Sonntag (17 Uhr) den Oberliga-Spitzenreiter in der Balinger Längenfeldhalle. Zudem fehlen einige Spieler.

Mit zwei Siegen vor der Winterpause gelang dem TV Weilstetten ein versöhnlicher Jahresabschluss. Nach der ersten Halbserie rangieren die „Füchse“ mit einer positiven Punkteausbeute von 17:13 Zählern auf einem ordentlichen siebten Tabellenrang. Wenn es nach dem Trainerduo Fabian Pick und René Wismar geht, sollen die Weilstetter beim Start ins neue Jahr an die guten Ergebnisse anknüpfen. „Mit dem Tabellenführer kommt zum Auftakt direkt der vermutlich stärkste Gegner“, weiß auch TVW-Coach Pick, „sie haben bisher meist souverän gespielt.“ Bedingt durch eine Spielabsage im Laufe der Vorrunde – die Blausteiner Halle war überbucht – trafen beide Mannschaften in dieser Spielzeit noch nicht aufeinander. Referenzwerte gibt es daher nur aus der Vorsaison, als die Weilstetter aus zwei Partien nur einen Punkt einfuhren. Seinerzeit beendete der TSV die Viertliga-Saison gar nur auf dem zwölften Platz und damit deutlich hinter den „Füchsen“. Kurios: Nun messen sich die beiden Kontrahenten gleich zweimal binnen fünf Tagen. Bereits am kommenden Freitag steht das Nachholspiel in Blaustein an.

Der rasante Aufschwung des Teams von der Blau kam wohl selbst für die kühnsten Optimisten unverhofft. Immerhin sicherte sich der TSV den Klassenerhalt in der Vorsaison erst auf den letzten Drücker. Trotz des schlechten Abschneidens blieb der Kader im Sommer zusammen und wurde punktuell verstärkt. Von Ligakonkurrent TSG Söflingen kamen Keeper Samuel Beha und Kreisläufer Adrian Wowra. Vom TV Steinheim/Albuch wechselte mit Zwei-Meter-Hüne Jan-Philipp Terbeck ein weiterer Kreisläufer zum Tabellenführer. Dennoch war das Saisonziel, nichts mit dem Abstieg zu tun zu haben. Das ist den Blausteinern bisher eindrucksvoll gelungen. Nach etwas mehr als der Hälfte der Spielzeit hat das Team um das Trainerduo Tim Graf und Jan Behr 23:7 Punkte auf dem Konto. Dabei erwischte der TSV zunächst einen holprigen Rundenstart mit nur drei Zählern aus den ersten drei Partien. Danach blieb er jedoch acht Spiele in Serie ungeschlagen und setzte sich damit in der Spitzengruppe fest. Nach der zweiten Niederlage gegen den TV Bittenfeld 2 Ende November (30:37) holten die Blausteiner im Dezember weitere fünf Zähler aus drei Spielen und sicherten sich so die Herbstmeisterschaft.

Blaustein habe sowohl starke Einzelspieler als auch einen ausgeglichenen Kader, sagt „Füchse“-Spielertrainer Pick, „das ist ihre Stärke. Sie können wechseln, ohne einzubrechen und sind so sehr konstant.“ Dennoch wollen die Weilstetter mit aller Macht dagegenhalten: „Wir werden alles reinwerfen und hoffen natürlich auf Punkte. Aber das wird eine sehr schwere Aufgabe.“

Allerdings plagen den Coach Personalsorgen. Weiterhin verzichten muss der TVW auf Moritz König, Frank Raible und Eric Single – zudem steht hinter dem Einsatz von Benjamin Kipp noch ein Fragezeichen.

Quelle: Facebook TV Weilstetten

.

.

Das schreibt die Presse:

Schwarzwälder Bote am Donnerstag, den 10.01.2019

Handball Hoffnung auf Sahnetag

 

Das Jahr 2019 beginnt für die Oberliga-Handballer des TV Weilstetten mit einer besonderen Konstellation. Innerhalb von sechs Tagen treffen sie zweimal auf Primus TSV Blaustein. Am Sonntag (17 Uhr) laden die "Lochenfüchse" in die Längenfeldhalle ein.

(mp).   Das "Rückspiel" steigt dann bereits am kommenden Freitag. Die ungewöhnliche Konstellation ist der Tatsache geschuldet, dass das eigentlich für den Herbst 2018 geplante Hinrundenspiel in Blaustein aufgrund eines Engpasses in der Hallenbelegung, verschoben wurde, und sich die beide Mannschaften nu innerhalb kürzester Zeit zweimal gegenüber stehen.

Bei TVW-Spielertrainer Fabian Pick weckt die Besonderheit auch Vorfreude. "Innerhalb einer Woche zweimal gegen den Spitzenreiter zu spielen ist sicher ungewöhnlich, aber wir freuen uns auf beide Vergleiche und haben in diesen Spielen nichts zu verlieren."

Zum Jahresabschluss gewann Blaustein Auswärtsspiel beim TuS Steißlingen klar mit 32:26 und steht mit 23:7 Punkten an der Tabellenspitze, allerdings lediglich einen Zähler vor dem Tabellenzweiten SG Pforzheim/Eutingen. Auch die "Lochenfüchse" haben sich mit einem Erfolg in die Pause verabschiedet, besiegten die TSG Söflingen deutlich mit 34:27 und belegen mit 17:13 Punkten den siebten Platz. "Wir haben gegen Blaustein überhaupt keinen Druck, wollen aber alles versuchen, um uns gut uns der Affäre zu ziehen", sagt Pick, der ganz genau weiß: "Wenn uns gegen Blaustein ein Erfolg gelingen soll, müssen wir einen absoluten Sahnetag erwischen. Blaustein hat bisher eine sehr konstante Runde gespielt und steht zurecht ganz vorne. der TSV spielt mit sehr viel Tempo nach vorne, hat zudem sehr schnelle Außenspieler und mit Patrick Rapp einen gefährlichen Rückraumschützen." Und Rapp ist in Balingen kein unbekannter, schließlich trug er einige Jahre das Trikot des HBW Balingen-Weilstetten II.

Die "Füchse" bauen gegen den Spitzenreiter auf ihre Heimstärke und hoffen daher auf die Unterstützung zahlreicher Fans. Mit Ausnahme der Langzeitverletzten Eric Single und Frank Raible steht dem TVW-Trainer-Duo René Wismar und Fabian Pick der gesamte Kader zur Verfügung. So soll auch der von seiner Bänderverletzung genesene Benjamin Kipp wieder mit dabei sein.

 

Quelle: Schwarzwälder Bote

comments powered by Disqus
Nächster Heimspieltag
blockHeaderEditIcon


WIR sind in der 3. Liga

Nächster Heimspieltag:

Samstag, den 29.02.2020


10:00 Uhr mC-Jugend
JSG Blaustein-Söflingen
-
TV Weingarten

 

11:30 Uhr mB-Jugend 2
JSG Blaustein-Söflingen
-
SG Ulm & Wiblingen

 

13:00 Uhr mB-Jugend
JSG Blaustein-Söflingen
-
JSG Bodensee

 

DAS SPITZENSPIEL:
15:00 Uhr Männer "TT"

TSV Blaustein 2
-
HSG Langenau/Elchingen 3


Die nächsten Events:

 

Samstag, den 22.02.2020
Fasnet, Blautalhalle

 

Nächstes Event
blockHeaderEditIcon

Tabelle & Spielplan
in der 3. Liga:

www.dhb.de


 

HINWEIS:
Foto- & Filmaufnahmen

Wir fotografieren und filmen während den Veranstaltungen (zumeist Heimspiele) zum Zwecke der Öffentlichkeitsarbeit und Veröffentlichung auf unserer Webseite www.handball-blaustein.de und unseren Social Media Kanälen (Facebook, Instagram, YouTube). Mit dem Erwerb einer Eintrittskarte oder Dauerkarte oder der bloßen Teilnahme, erklären Sie sich mit der Veröffentlichung von Foto- und Videomaterial einverstanden, auf denen auch Sie abgebildet sein können.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an das Media-Team.

Gleiches gilt für unsere gemeinsamen Accounts der JSG Blaustein-Söflingen auf Facebook und Instagram mit der TSG Söflingen.

 

InstagramFeed
blockHeaderEditIcon

WIR auf Instagram:

 
Sponsoren Banner
blockHeaderEditIcon
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*