*
Slider_Spielankündigung
blockHeaderEditIcon

 TSV Blaustein - TuS Steißlingen (13:6) 28:22

Hier geht's zur Bildergalerie, einfach klicken.


Gelungener Heimspielauftakt für die Blausteiner

Gegen 21:35 Uhr konnten die Gäste der Lixhalle einen verdienten 28:22 Erfolg gegen die TuS Steißlingen ihrer Blausteiner Handballer begutachten.

.

Eine stets zufriedene Stimmung und Heiterkeit konnte man allen Anwesenden entnehmen. Schon lange konnte man solche ein dominantes Spiel der Hausherren nicht in der Lixhalle sehen. Die Mannen um Tim Graf zeigten eine starke und konzentrierte Leistung über 60 Minuten. Genau diese Konstanz, welche letztes Jahr teilweise schmerzlich vermisst wurde.

Beide Mannschaften starteten mit einer kompakten 6:0-Abwehr in die Partie. Im Blausteiner Tor fing Neuzugang Samuel Beha an, welcher an diesem Tage noch auf 20 Paraden kommen sollte und damit eine überragende Partie ablieferte. Die Blausteiner hatten Anwurf. Mit Jannik Staiger auf der Rückraummitte Position, der die taktischen Vorgaben der Trainer einhielt und den Angriff geschickt lenkte, begangen die Blausteiner. „Jannik hat sich durch seinen Trainingseinsatz kontinuierlich aufgedrängt. Da muss ich ihn einfach anfangen lassen. Das hat er sich verdient!“ sagte Tim Graf sachlich und nüchtern zur seiner Entscheidung.   

Der erste Angriff  des TSV wurde durch Christoph Spiß gleich in einen Erfolg umgemünzt. Die Abwehr um Abwehrchef Jan Behr stand sehr aggressiv. Aus einer 6:0-Abwehr wurde immer wieder gekonnt das Angriffsspiel der Setißlinger durch schnelle und flinke Abwehrspieler unterbunden oder gestört. Die restlichen Angriffsversuche der Setißlinger wurden dann von Samuel Beha im Tor entschärft. Daraus resultierten in der Anfangsphase viele einfache Tore für die Blausteiner. Dies zwang dann Trainer Jonathan Stich bereits in der 10. Minute beim Spielstand von 6:1 die Grüne Karte auf den Tisch zu legen. Diese Auszeit zeigte aus Steißlinger-Sicht nur bedingt Wirkung. Das Spiel ging im Grunde genommen analog weiter. Ab der 15 Minute griffen die Setißlinger nun in die Taktikkiste und spielten mit dem 7. Feldspieler.  Die Blausteiner hatten sich im Training jedoch darauf eingestellt und konnten dieser Maßnahme sehr gut entgegen wirken und dominierten weiterhin das Spielgeschehen. So ging man mit einem 13:6 in die Kabine.

Die zweite Halbzeit ist schnell berichtet. Die Setißlinger spielten nun konstant mit dem 7. Feldspieler und Blaustein stellte weiterhin eine schnelle und aggressive Abwehr auf die Platte. Steißlingen fand über 60 Minuten nicht das richtige Mittel um die Blausteiner in Bedrängnis zu bringen. Die Blausteiner haben auf der anderen Seite eine gute konzentrierte Leistung über die gesamte Partie geboten und haben einen verdienten Sieg an diesem Wochenende eingefahren. WIR können und wollen nach solch einem Spiel keinen einzelnen Spieler hervorheben. Fast jeder Spieler der auf der Platte stand konnte sich in auf den Spielberichtsbogen im positiven Sinne eintragen. Wenn WIR jedoch etwas erkennen, dann dass die „jungen“ Leute an diesem Tag einfach eine solide und gute Leistung abriefen und im richtigem Moment die Verantwortung übernommen haben.

Jedoch ist auch nicht alles Gold was glänzt. Auch haben WIR viele gute Chancen im Angriff liegen gelassen. Das ein und andere Mal haben wir auch zu überhastet abgeschlossen oder schlicht weg die falsche Entscheidung im Angriff getroffen und so den Gegner quasi wieder eingeladen. An diesen Punkten gilt es nun anzusetzen um für die noch anstrengenden und kommenden Aufgaben  gewappnet zu sein. Auf die positive Grundeinstellung und das gewonnene Selbstvertrauen aus zwei Spielen mit drei Punkten da zustehen, sollte in die nächsten Trainingseinheiten transferiert  und daraus profitiert werden. Doch nur für den Moment belassen wir es wie ein Gentleman, welcher bekanntermaßen: „Schweigt und genießt.“

Der kommende Gegner wartet bereits auf uns. WIR müssen dann am Sonntag, den 23.09.2018 um 17:30Uhr auswärts zur SG Heddesheim nach Mannheim.

.


.

Als Letztes wollen WIR noch unserer Nr.17 Tobias Weiler danken und verabschieden. 

Tobi ist Mister 100%. Er gibt immer im Training und am Spiel vollen Einsatz. Hat sich durch diese Eigenschaft auch von der TT-Mannschaft hochgearbeitet und sich einen Platz in der BWOL verdient gehabt. Lieber Tobi, WIR wünschen dir für dein Studium nur das Beste und hoffen dass du das auch mit 100% bewältigst und das du die ominösen Studenten-Feiern nicht auf 100% fährst J WIR freuen uns dich bald wieder bei uns begrüßen zu dürfen und wünschen dir viel Erfolg

DANKE Tobi und mach’s guad,… ons’r Blaustoiner Jong!

Ihr Sebastian Schmid

.


.

Das schreibt die Presse:

Südwest-Presse Ulm am Montag, den 17.09.2018

Optimale Punkte-Ausbeute für Söflingen und Blaustein

swp 17.09.2018

Gelungener Heimspielauftakt für die Blausteiner, Viertliga-Handballer: TuS Steißlingen wurde mit 28:22 bezwungen.

Erfreulich: Schon lange konnte man ein solch dominantes Spiel der Hausherren in der Lixhalle nicht mehr sehen.  Die Mannen um Tim Graf zeigten eine starke und konzentrierte Leistung über 60 Minuten – es war genau diese Konstanz, welche letzte Saison teilweise schmerzlich vermisst wurde. Im Blausteiner Tor gefiel Neuzugang Samuel Beha, der  mit 20 Paraden eine überragende Partie ablieferte. Schon mit einem 13:6-Vorsprung ging es in die Kabine.  Die zweite Halbzeit ist schnell berichtet. Die Steißlinger spielten nun konstant mit dem siebten Feldspieler und Blaustein stellte weiterhin eine schnelle und aggressive Abwehr auf die Platte. Die Blausteiner boten bis zum 28:22 eine gute, konzentrierte Leistung und fuhren verdient zwei Punkte ein. Verbesserungsfähig ist noch die Chancenverwertung, zu viele Möglichkeiten wurden ausgelassen. Dies sollte in dieser Trainingswoche nachgearbeitet werden, denn am nächsten Sonntag (17.30 Uhr) geht’s weiter bei der SG Heddesheim.

Gegen Steißlingen erzielten die Tore: C. Spiß 7, Hoßfeld 5, Frey 4/1, Rapp 3, Staiger, Ruhland, Terbeck je 2, S. Spiß, Behr, Weiler je 1. Letztgenannter stand noch im Mittelpunkt: Verabschiedet wurde Tobias Weiler beim ersten Heimspiel – in Blaustein galt er als Mister 100 Prozent. Die „Nummer 17“ des TSV Blaustein zieht es fortan Studienbedingt weg.


Die TSG Söflingen behielt gestern mit einem 29:28-Sieg über den TV Weilstetten beide Punkte. Bis zum 18:18 (44.) agierten beide Teams auf Augenhöhe, dann setzte sich die TSG leicht ab. Als Uros Krasovec 73 Sekunden vor Schluss zum 29:27 getroffen hatte, war die Vorentscheidung gefallen. Die Heim-Premiere von Söflingens neuem Coach Steffen Klett ist also auch geglückt. Herausragender Torschütze bei der TSG war Simon Dürner (11/3), Leo Vesligaj traf fünfmal.

Überragender Manuel Weinbuch

Söflingen ist mit 4:0 Punkten toll in die Saison gestartet. TSG-Handball-Boss Markus Brodbeck lobte sein Team samt Trainer  Steffen Klett, der gab gestern Abend das Lob gleich weiter: „Wir sind schwer ins Spiel gekommen, aber hatten einen klaren Plan und in der zweiten Halbzeit vor allem einen überragenden Manuel Weinbuch im Tor.“ Er mahnte aber auch: „Fehler wird es immer geben und wir müssen an den Würfen arbeiten, die wir uns nicht gut vorbereitet haben.“

 

Quelle: Südwest-Presse Ulm

comments powered by Disqus
Nächster Heimspieltag
blockHeaderEditIcon


WIR sind in der 3. Liga

Aufstiegsfeier
Informationen folgen!


Erstes Heimspiel in der Saison 2019/20 in der 3. Liga:

Samstag, den 31.08.2019
20 Uhr

TSV Blaustein 
-
TuS Dansenberg

Nächstes Event
blockHeaderEditIcon

Jugend-Quali:

JSG Blaustein-Söflingen

Informationen folgen...


 

HINWEIS:
Foto- & Filmaufnahmen

Wir fotografieren und filmen während den Veranstaltungen (zumeist Heimspiele) zum Zwecke der Öffentlichkeitsarbeit und Veröffentlichung auf unserer Webseite www.handball-blaustein.de und unseren Social Media Kanälen (Facebook, Instagram, YouTube). Mit dem Erwerb einer Eintrittskarte oder Dauerkarte oder der bloßen Teilnahme, erklären Sie sich mit der Veröffentlichung von Foto- und Videomaterial einverstanden, auf denen auch Sie abgebildet sein können.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an das Media-Team.

Gleiches gilt für unsere gemeinsamen Accounts der JSG Blaustein-Söflingen auf Facebook und Instagram mit der TSG Söflingen.

 

InstagramFeed
blockHeaderEditIcon

WIR auf Instagram:

 
Sponsoren Banner
blockHeaderEditIcon
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail