Slider_Spielankündigung
blockHeaderEditIcon

TSV Blaustein vergibt Chance auf wichtige zwei Punkte

Am gestrigen Samstagabend spielte der abstiegsgefährdete TSV Blaustein beim Aufstiegskandidaten TV Willstätt. Bei einem Blick auf die Tabelle waren in diesem Spiel die Rollen klar verteilt und für den TSV galt es durch eine freche offensive Deckung mit zu halten und auf eine Chance auf einen Mehrtorevorsprung zu hoffen. Diese sollte auch kommen.

Das Spiel begann ausgeglichen und beide Mannschaften stellten eine stabile Abwehr mit jeweils auch gut haltenden Torhütern aufs Feld. So verlief das Spiel über 5:5 zum 9:9 und in der Halbzeit standen gerade mal 12 Treffer für die Heimmannschaft und 10 für die Gäste von der Blau auf der Anzeigetafel. In der Halbzeit wurde noch einmal an das gewonnene Hinspiel erinnert und kleinere Abwehr Mängel besprochen. Daraufhin folgte die stärkste Zeit der Blausteiner, sie ließen 7 Minuten kein Gegentor zu und als Christoph Spiß (insgesamt 8 Tore) zum 12:14 einschoss, glaubte so manch Blausteiner schon an eine Überraschung. Blaustein hatte es selbst in der Hand und vergab mehrere freie Möglichkeiten den Vorsprung zu vergrößern und sich Sicherheit zu verschaffen. Vor allem im Rückraum tat man sich gegen die defensiv stehenden Willstätter schwer. 17 der 22 Angriffserfolge wurden von Außen oder vom Kreis erzielt (C.Spiß/P.Frey je 8/J. Werner 1). Bis zur 57sten Spielminute war alles offen. Es stand 22:22. Nun nahm C. Eskericic das Heft in die Hand und traf zum 23:22. Blaustein hatte den Ball und war in Überzahl. Was dann folgte war ein technischer Fehler, der Willstätt nochmal die Chance auf ein Tor gab. Und so stand zum Schluss ein 24:22.

Blaustein hat gekämpft und leider wieder verloren. Nun kommen die 2 wohl wichtigsten Spiele der Runde und es bleibt leider wieder nichts als den Blick nach vorne zu richten und weiterhin auf die Mannschaft zu vertrauen.

WIR brauchen eure Unterstützung und zählen weiter auf euch. 

.


.

Das schreibt die Presse.

Südwest Presse Ulm am Montag, den 16.04.2018

TSV Blaustein verliert, TSG Söflingen siegt

Das hätte die halbe Miete im Kampf um den Klassenerhalt sein können: Beim Viertliga-Dritten TV Willstätt schnupperten die Handballer des TSV Blaustein an zwei Punkten, letztendlich standen sie beim 22:24 (10:12) aber wieder mit leeren Händen da.

Beim Aufstiegskandidaten waren die Rollen klar verteilt und für den TSV galt es durch eine offensive Deckung mitzuhalten und auf die Chance zur Führung zu hoffen. Aber auch der Gegner stellte eine stabile Abwehr mit jeweils auch gut haltenden Torhütern aufs Feld. So verlief das Spiel ausgeglichen, in der Halbzeit stand es 12:10 für die Gastgeber.

In der Kabine erinnerte TSV-Trainer Tim Graf noch einmal an das gewonnene Hinspiel  und besprach kleinere Abwehrmängel. Und daraufhin folgte prompt die stärkste Phase der Blausteiner. Sie ließen sieben Minuten lang kein Gegentor zu, und als Christoph Spiß (insgesamt acht Tore) zur 14:12-Führung traf, glaubte so manch Blausteiner schon an eine Überraschung. Der TSV vergab aber  mehrere freie Möglichkeiten, um sich Sicherheit zu verschaffen. Vor allem der Rückraum tat sich gegen die defensiv stabil stehenden Willstätter schwer. 17 der insgesamt 22 Angriffserfolge wurden von Außen oder vom Kreis erzielt. Bis zum 22:22 in der 57. Spielminute war aber noch alles offen. Nun nahm Willstätts Kristian Eskericic das Heft in die Hand und traf  vorentscheidend zum 23:22. Blaustein hatte den Ball und war in Überzahl. Nach einem technischen Fehler der Blausteiner netzte Willstätt zum 24:22-Endstand ein.

Mit den Duellen gegen die direkten Konkurrenten Schwäbisch Gmünd und Deizisau kommen nun die entscheidenden Spiele der Runde. Schafft der TSV Blaustein es, beide für sich zu entscheiden, ist der Klassenerhalt dennoch realistisch.

Söflingen überrascht erneut

Die TSG Söflingen ist derweil endgültig zum Angstgegner von Tabellenführer TVS Baden-Baden geworden. Das Team von TSG-Coach Gabor Czako ließ auf den 37:27-Hinspielerfolg zu Hause ein 30:30-Unentschieden folgen. Dadurch müssen die Badener drei Spiele vor Saisonschluss wieder um Meisterschaft und Aufstieg zittern, während Söflingen im Saisonendspurt mit nun fünf Spielen ohne Niederlage sogar noch Platz sieben angreifen kann.

Im Sonntagabendspiel in der Kuhberghalle ging es ständig hin und her. Erst lag Baden-Baden zunächst mit 13:10 vorne, ehe die Söflinger vor allem durch Aron Czako eine kleine Aufholjagd starteten. Mit 14:14 ging es  in die Pause. Beim 22:19 war es schließlich die TSG, die etwas klarer die Nase vorne hatte, zehn Minuten vor Schluss schaffte der TVS aber den Ausgleich (25:25). Zehn Sekunden vor dem Ende (29:30) sahen dann die Gäste wie die glücklichen Gewinner aus, doch Andreas Schaaf rettete mit dem Schlusspfiff den Punkt für die TSG Söflingen.

Die Torstatistik der Oberligisten

TSV Blaustein: Christoph Spiß 8, Frey 8/2, Steffen Spiß 2, Behr, Hoßfeld, Werner, Rapp je 1.

TSG Söflingen: Czako 6, Eberhardt 5, Kraft 4, Dürner 4/2, Krasovec 3, N. Hadzic, Wowra je 2, Schaaf, Kanyo, Hofmann, Hartmann je 1.

Quelle: Südwest Presse Ulm

comments powered by Disqus
Nächster Heimspieltag
blockHeaderEditIcon

WIR sind in der 3. Liga

Nächster Heimspieltag:

Samstag, den 14.12.2019


10:00 Uhr mD-Jugend 2

JSG Blaustein-Söflingen 2
-
TG Biberach

11:00 Uhr mC-Jugend 2
JSG Blaustein-Söflingen 2
-
TV Gerhausen 2
 

12:25 Uhr mC-Jugend 
JSG Blaustein-Söflingen
-
TV Gerhausen
 

14:05 Uhr mA-Jugend
JSG Blaustein-Söflingen
-
HC Hohenems


15:45 Uhr mB-Jugend 2
JSG Blaustein-Söflingen 2
-
TSB Ravensburg


17:30 Uhr Männer 2
TSV Blaustein 2
-
SV Uttenweiler


20:00 Uhr Männer 3. LIGA
TSV Blaustein
-
TuS Fürstenfeldbruck


Die nächsten Events:

 

Samstag, den 14.12.2019
Weihnachtsfeier

Samstag, den 15.12.2019
Jugend-Weihnachtsfeier

Nächstes Event
blockHeaderEditIcon

Tabelle & Spielplan
in der 3. Liga:

www.dhb.de


 

HINWEIS:
Foto- & Filmaufnahmen

Wir fotografieren und filmen während den Veranstaltungen (zumeist Heimspiele) zum Zwecke der Öffentlichkeitsarbeit und Veröffentlichung auf unserer Webseite www.handball-blaustein.de und unseren Social Media Kanälen (Facebook, Instagram, YouTube). Mit dem Erwerb einer Eintrittskarte oder Dauerkarte oder der bloßen Teilnahme, erklären Sie sich mit der Veröffentlichung von Foto- und Videomaterial einverstanden, auf denen auch Sie abgebildet sein können.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an das Media-Team.

Gleiches gilt für unsere gemeinsamen Accounts der JSG Blaustein-Söflingen auf Facebook und Instagram mit der TSG Söflingen.

 

InstagramFeed
blockHeaderEditIcon

WIR auf Instagram:

 
Sponsoren Banner
blockHeaderEditIcon
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*