Slider_Spielankündigung
blockHeaderEditIcon

TSV Blaustein – SV Remshalden

Endspiele zum Klassenerhalt

Der bittere Dämpfer bei der TuS Steißlingen lässt dem TSV Blaustein nicht viel Freiraum bei der heutigen Begegnung in der 4. Liga. „Prinzipiell ist es egal, wer heute zu Gast ist. Wir müssen alles in die Waagschale werfen und möglichst zwei Punkte in Blaustein zu behalten.“ so Trainer Tim Graf nach dem Abschlusstraining. „Das Restprogramm sieht für uns noch ein paar Begegnungen mit potentiellen Abstiegskandidaten vor. Wir haben es selbst in der Hand und müssen das auch auf dem Spielfeld zeigen.“

Dass mit Remshalden der direkte Tabellennachbar am Samstagabend in der Lixhalle gastiert, macht das Unterfangen Klassenerhalt nicht einfacher. Der SV hat in der vergangenen Woche ebenfalls gegen einen Mitabstiegskandidaten (TSB Schwäbisch Gmünd) verloren. Gmünd konnte in dieser Partie besser mit diesem Druck umgehen und zwang den SV zu Fehlern. Das Team von Trainer Frederick Griesbach wird sich daher für heute einiges vorgenommen haben und sich auf ihre Stärken besinnen. Sie sind für ihr aggressives und variables Abwehrspiel bekannt, aus der sie heraus zu einfachen (Konter-) Toren kommen.

Auch Blaustein baut auf seine gute Abwehrarbeit, die bereits vermeidliche Favoriten zu Ballverlusten zwang. Daraus erhoffen sich die Verantwortlichen das ein oder andere „einfache“ Tor aus der ersten Welle. Es ist und bleibt wieder ein 4-Punkte-Spiel im hitzige Kampf um den Klassenerhalt.

„Wir müssen die Vorgaben der Trainer besser aufs Parkett bringen und unsere Chancen konsequent nutzen – über die gesamte Spielzeit.“ fasst Rupert Wieja zusammen. „Wir erwarten ein hartes, kampfbetontes Spiel. Keiner der beiden Mannschaften wird einen Punkt hergeben wollen. Die Energie und positive Stimmung zuhause hat in dieser Phase der Saison mit Sicherheit seine Vorteile. Daher hoffen wir auf die tolle Unterstützung unserer Fans.“

Anpfiff ist zu gewohnter Uhrzeit (20.00 Uhr) in der Lixhalle.

.


.

Das schreibt die Presse.

Südwest-Presse Ulm am Samstag, den 17.03.2018

TSG-Team zahlt Bus und Eintritt

Handball Söflingen muss in Herrenberg ran, BWOL -KonkurrentBlaustein empfängt punktgleichen TV Remshalden.

Die Söflinger Viertliga-Handballer sind auf Wiedergutmachungstour. Nach der 20:28-Niederlage beim Schlusslicht Deizisau und der folgenden Heimpleite gegen Plochingen (29:33) übernimmt die Mannschaft die Kosten für die Busfahrt und den Eintritt für alle Fans zum heutigen Spiel bei der SG Haslach/Herrenberg/Kuppingen. Die Gastgeber sind Vierter der Baden-Württemberg-Oberliga, wobei sie das vor allem ihrer Auswärtsstärke mit neun Siegen und drei Niederlagen verdanken. Eine dieser drei Pleiten kassierte „H2Ku“ übrigens in Söflingen, als Kevin Kraft mit der Sirene zum Sieg traf. Diesen Erfolg will die TSG heute wiederholen.

Nach dem bitteren 24:28 gegen Steißlingen ist TSG-Ligakonkurrent TSV Blaustein heute (20Uhr /Lixsporthalle) gegen den Tabellennachbarn TV Remshalden fast schon zum Siegen verdammt. „Prinzipiell ist es egal, wer zu Gast ist. Wir müssen alles in die Waagschale werfen und möglichst zwei Punkte in Blaustein behalten“, stellte Trainer Tim Graf klar. Im engen Kampf um den Klassenerhalt ist sowohl für Blaustein als auch für Söflingen noch alles drin – allerdings muss dafür gepunktet werden. Graf sagte dazu: „Wir haben es selbst in der Hand und müssen das auf dem Spielfeld zeigen.“   (swp)

Quelle: Südwest-Presse Ulm

.


.

BWOL-inTeam: Heute mit unserem Kreisläufer und Jugend-Trainer Rupert Wieja #94:

Blick zurück auf das letzte Spiel: Woran lag in Steißlingen, dass wir nicht die zwei Punkte mit auf die Heimfahrt nehmen konnten?

Ich bin der Meinung, dass wir im letzten Spiel die Vorgaben des Trainiers nicht zu 100% umsetzen konnten, wie es in den beiden Spielen zuvor der Fall war. Hinzu kam, dass der gegnerische Torwart L. Sieck eine starke Leistung abrufen konnte. Im Endeffekt war er einer der Gründe, dass wir die 2 Punkte nicht entführen konnten.

Du hast im letzten Spiel mal wieder von Anfang an spielen dürfen. Wie siehst du deine Entwicklung in der 1. Mannschaft? Bist du zufrieden und worin siehst du noch weiteres Steigerungspotential?

Grundsätzlich freue ich mich über jede Minute Einsatzzeit die ich bekomme. Egal ob von Anfang an oder nicht. Klar merkt man im Training und auch im Spiel, dass ich noch deutlich Luft nach oben habe. Das könnte mit daran liegen, dass ich erst seit der C-Jugend Handball spiele und mir dadurch einfach gewisse Grundlagen fehlen. In der Jugend konnte ich das durch meine Größe kompensieren, allerdings wusste auch ich, dass mich das irgendwann einholen wird. Das ist dieses Jahr deutlich zu sehen. Dennoch glaube ich, dass ich mich in allen Bereich noch deutlich steigern kann und auch muss.

Heute spielen wir gegen Remshalden. Im Hinspiel mussten wir aufgrund von fehlenden Wechselmöglichkeiten das Spiel noch aus der Hand geben. Worauf müssen wir heute Abend achten, damit wir diesmal siegreich das Spielfeld verlassen?

Wenn WIR heute die Motivation und die Abwehrleistung aus den letzten Spielen abrufen können, haben wir gute Chancen gegen Remshalden zu punkten. Klar wissen wir, dass Remshalden auf keinen Fall zu unterschätzen ist. Dennoch bin ich zuversichtlich, wenn wir unsere 100%-igen Chancen verwerten, dass wir die zwei Punkte in Blaustein behalten.

.

Rubrik INTERNA:

Der Mannschaft stockt jedes Mal der Atem, wenn du von deinem linksdrehenden Schwindel berichtest. Jetzt stellt sich die Frage, ob ein Zusammenhang zwischen deinem Schwindel und somit auch der Trainigspause und der drohenden Niederlage von "Team Jung" existiertoder ist das jedes Mal nur reiner Zufall?

Also Erstens kann ich nicht sagen, ob es sich um einen links- oder rechtsdrehenden Schwindel handelt. Das liegt definitiv nicht daran, dass Team „alt“ mich „schwindelig“ spielt, sondern immer Jakob anschießt, von dem der Ball meistens ins Tor prallt. ;) Woran es tatsächlich liegt, kann ich nicht genau sagen. Es kommt zufällig und so wie ein Körper „Lust“ hat. Seitdem Dr. Hoßfeld immer seine „Medizin“ dabei hat, bin ich der Meinung, dass es auch schon deutlich besser geworden ist ;)

Ein Satz an die Fans:

Als „Blausteiner Jung“ ist es ein besonderes Gefühl in der Lixhalle spielen zu können. Für dieses „Gefühl“ und die Atmosphäre seid ihr Fans verantwortlich. Vielen Dank, WIR brauchen EUCH.

Vielen Dank für deine Zeit und das Interview. Für heute und die restlichen anstrengenden Fights um den Klassenerhalt, viel Erfolg und Durchhaltevermögen!

comments powered by Disqus
Nächster Heimspieltag
blockHeaderEditIcon


WIR sind in der 3. Liga

Nächster Heimspieltag:

Samstag, den 19.10.2019


11.45 Uhr mD-Jugend
JSG Blaustein-Söflingen
-
HV RW Laupheim

 

13.15 Uhr mC-Jugend 2
JSG Blaustein-Söflingen
-
HSG Langenau/Elch.

 

15:00 Uhr mA-Jugend
JSG Blaustein-Söflingen
-
HV RW Laupheim

 

It's Derbytime:

17:00 Uhr Männer 2
TSV Blaustein 2
-
TSG Söflingen 3


3. Liga LIVE: 20.00 Uhr
TSV Blaustein 
-
TSG Haßloch


Die nächsten Events:

Freitag, den 25.10.2019
Traditionelles Weinfest

Samstag, den 26.10.2019
Weinfest-Party mit Bar

 

Nächstes Event
blockHeaderEditIcon

Tabelle & Spielplan
in der 3. Liga:

www.dhb.de


 

HINWEIS:
Foto- & Filmaufnahmen

Wir fotografieren und filmen während den Veranstaltungen (zumeist Heimspiele) zum Zwecke der Öffentlichkeitsarbeit und Veröffentlichung auf unserer Webseite www.handball-blaustein.de und unseren Social Media Kanälen (Facebook, Instagram, YouTube). Mit dem Erwerb einer Eintrittskarte oder Dauerkarte oder der bloßen Teilnahme, erklären Sie sich mit der Veröffentlichung von Foto- und Videomaterial einverstanden, auf denen auch Sie abgebildet sein können.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an das Media-Team.

Gleiches gilt für unsere gemeinsamen Accounts der JSG Blaustein-Söflingen auf Facebook und Instagram mit der TSG Söflingen.

 

InstagramFeed
blockHeaderEditIcon

WIR auf Instagram:

 
Sponsoren Banner
blockHeaderEditIcon
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*