*
Slider_Spielankündigung
blockHeaderEditIcon

Vorbericht: TV Weilstetten – TSV Blaustein

Blaustein mit dem Rücken zur Wand

Am Samstag, den 24.02.2018 um 20.00 Uhr sind die Blausteiner Jungs zu Gast beim TV Weilstetten. Der Aufsteiger hat sich mit dem aktuell 7. Tabellenplatz und 23 Pluspunkten im Mittelfeld festgesetzt. Blaustein hingegen ist mit gerade einmal 13 Pluspunkten auf dem drittletzten Tabellenplatz zu finden. Abstiegsgedanken lässt Trainer Tim Graf allerdings nicht aufkommen: „Das gesamte Team arbeitet seit Wochen hart und konzentriert im Training. Es fehlen die letzten 5% um das auch auf das Parkett zu bringen. Jetzt wird es höchste Zeit zu zeigen, dass wir in die 4. Liga gehören.“

Quelle: Website TV Weilstetten

.

Für den TSV Blaustein der Klassenerhalt an oberster Stelle und Weilstetten wird die zwei Punkte nicht herschenken… Das Hinspiel in Blaustein wurde – aus heutiger Sicht – zu leichtfertig aus den Händen gegeben und nach Abpfiff stand ein Unentschieden auf der Anzeigentafel. Der TV besticht weiterhin in seiner ersten 4. Liga-Saison mit einer aggressiven und schnellen 3:2:1-Abwehr, über die die jungen und flexiblen Füchse das Konterspiel auszunutzen wissen. „Wir gehen davon aus, dass das neue Trainer-Duo Wismar-Pick seine Spieler ebenso akribisch auf den TSV einstellt, wie im Hinspiel.“ so Co-Trainer Jan Behr. „Wir werden ein besonderes Augenmerk auf den agilen Rückraum legen müssen und unsere Abschlüsse endlich konsequent verwerten, damit wir die zwei so wichtigen Punkte auf die Heimreise mitnehmen können.“ Nach nun drei nicht gewonnen Partien wird der TV Weilstetten vor heimischer Kulisse alles daransetzen, um zu gewinnen. Blaustein „muss“ sogar gewinnen, um den Anschluss zu einem Nichtabstiegsplatz nicht zu verlieren.

Tim Graf kann dabei aus dem Vollen schöpfen, seine Jungs sind auf den Punkt fit und alle heiß auf den Kampf um zwei Punkte.

Mitfahrgelegenheit für Fans gibt es im Teambus. Abfahrt ist um 16:00 Uhr in Blaustein.

.


.

Das schreibt der Gegner am Freitag, dn 23.02.2018

Erstellt am Freitag, 23. Februar 2018

Männer 1 | TVW strebt zurück in die Erfolgsspur

Vorbericht BWOL | TV Weilstetten - TSV Blaustein_

Die zurückliegenden drei Spiele konnte der TV Weilstetten nicht gewinnen und auch vor heimischer Kulisse warten die „Füchse“ seit drei Partien auf einen Sieg. Das soll sich morgen (20 Uhr) gegen Blaustein ändern.

In den vergangenen Wochen lief es bei den Weilstetter Oberligisten nicht wirklich rund. Im neuen Jahr sammelten die „Füchse“ nur drei Punkte aus fünf Spielen, und auch die Leistungen waren eher durchwachsen. Allerdings zehrt der TVW um das Trainer-Duo Klaus Schuldt und René Wismar noch von der herausragenden Hinrunde, aus welcher er mit einer 20:10-Punktebilanz hervorging. „Die Ansprüche sind da natürlich schon enorm gestiegen“, betrachtet TVW-Coach Wismar die Situation nicht ganz so kritisch, „wenn wir am Wochenende gewinnen, haben wir aus denselben Spielen nur einen Punkt weniger geholt als in der Hinrunde.“ So liegt der Aufsteiger mit nun 23:17 Zählern weiterhin auf dem siebten Tabellenrang und hat noch immer ein kleines Polster auf die nachfolgenden Plätze. Selbst die achtplatzierten Söflinger haben noch sechs Punkte Rückstand auf die „Füchse“. Von da an geht es allerdings sehr eng zu: Bis zum letzten Rang sind es nur weitere sechs Zähler. Um diesem harten Abstiegskampf zu entgehen, wollen die Weilstetter nun wieder zurück in die Erfolgsspur.

Gerade gegen den TSV Blaustein wäre ein Sieg enorm wichtig, da der TSV mit 13:25 Zählern auf einem hinteren Platz steht und die „Füchse“ den Abstand so noch mal ausbauen könnten. Für die Blausteiner läuft die Rückrunde bisher ebenfalls sehr durchwachsen. So warten die TSV-Handballer im neuen Jahr noch immer auf den ersten Punktgewinn – in vier Spielen setzte es vier Niederlagen. Nun will das Kellerkind unbedingt Zählbares mit nach Hause nehmen, um sich wieder etwas Luft zu verschaffen. Denn nächste Woche wird es für den TSV gegen den Primus aus Baden-Baden nicht einfacher. Auswärts ist die Mannschaft aus dem Ulmer Raum immer für eine Überraschung gut, hat sie doch sieben der 13 Punkte in der Fremde geholt. Allerdings musste Blaustein sich in den vergangenen fünf Gastspielen stets geschlagen geben. Im ersten Aufeinandertreffen beider Mannschaften gab es indes keinen Sieger. Ein umkämpftes Spiel endete mit einem 30:30-Unentschieden.

„Blaustein hat individuell sehr starke Spieler“, weiß Wismar „die gilt es in den Griff zu bekommen. Dann müssen wir wieder eine gute 3:2:1-Abwehr stellen, um so zu schnellen Toren zu kommen.“ Im Gegensatz zu den zurückliegenden Wochen müsse sich seine Mannschaft vor allem im Torabschluss steigern, so der TVW-Trainer weiter, „da haben wir zuletzt zu viel ausgelassen. Gelingt uns das besser, haben wir eine gute Chance.“

Autor: Daniel Drach

Foto: BeLaSportfoto

Quelle: Website TV Weilstetten

.


.

Das schreibt die Presse.

Südwest-Presse Ulm am Samstag, den 24.02.2018

Wechselfieber in der Region

Handball Ein TVG-Duo spielt künftig für den TSV Blaustein, der wie Söflingen stark unter Druck steht.

Handball-Viertligist TSV Blaustein stemmt sich nach einer Durststrecke von mittlerweile 90 Tagen ohne Punktspiel-Sieg weiter gegen den Abstieg. Ehe es heute beim TV Weilstetten um wichtige Punkte geht, vermeldet der TSV zwei Verstärkungen für die kommende Spielrunde: Beim Württembergligisten TV Gerhausen wurde „gewildert“ – Rückraumspieler Jannis Brinz und Linksaußen Raphael Sauter werden ab der nächsten Saison für Blaustein spielen. Wenn das Duo Pech hat, dann trifft es in der kommenden Runde auf den bisherigen Verein TV Gerhausen. Denn Blaustein steckt mitten im Abstiegssog.

TSV-Coach Tim Graf kann heute personell aus dem Vollen schöpfen, Mitfahrgelegenheit für Fans gibt es im Teambus. Abfahrt 16 Uhr in Blaustein.

Für den Leidengenossen in der BWOL, die TSG Söflingen, geht es morgen in der Kuhberghalle gegen Viernheim. Betrachtet man das Restprogramm an Heimspielen der TSG, ist ein Sieg gegen Viernheim schon fast Pflicht, denn die noch folgenden vier Heimspiele werden sicher noch schwerer und betreffen
allesamt Gegner aus der oberen Tabellenhälfte, darunter auch der momentan Erst-und Zweitplatzierte. Droht wieder ein Rückschlag für die ehemals Zweitliga-ambitionierten Söflinger um den vor Jahren in Ulm gescheiterten Ex-Spitzensportkoordinator Walter Feucht?   (swp)

Quelle: Südwest-Presse Ulm

comments powered by Disqus
Nächster Heimspieltag
blockHeaderEditIcon


WIR sind in der 3. Liga

Aufstiegsfeier
Informationen folgen!


Erstes Heimspiel in der Saison 2019/20 in der 3. Liga:

Samstag, den 31.08.2019
20 Uhr

TSV Blaustein 
-
TuS Dansenberg

Nächstes Event
blockHeaderEditIcon

Jugend-Quali:

JSG Blaustein-Söflingen

Informationen folgen...


 

HINWEIS:
Foto- & Filmaufnahmen

Wir fotografieren und filmen während den Veranstaltungen (zumeist Heimspiele) zum Zwecke der Öffentlichkeitsarbeit und Veröffentlichung auf unserer Webseite www.handball-blaustein.de und unseren Social Media Kanälen (Facebook, Instagram, YouTube). Mit dem Erwerb einer Eintrittskarte oder Dauerkarte oder der bloßen Teilnahme, erklären Sie sich mit der Veröffentlichung von Foto- und Videomaterial einverstanden, auf denen auch Sie abgebildet sein können.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an das Media-Team.

Gleiches gilt für unsere gemeinsamen Accounts der JSG Blaustein-Söflingen auf Facebook und Instagram mit der TSG Söflingen.

 

InstagramFeed
blockHeaderEditIcon

WIR auf Instagram:

 
Sponsoren Banner
blockHeaderEditIcon
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail