*
Slider_Spielankündigung
blockHeaderEditIcon

Lieber Adi, lieber Yannik,
WIR freuen uns, dass ihr euch für unser Interview Zeit genommen habt!


 

 

Heute steht wieder ein Derby an... diesmal geht‘s gegen Laupheim. Wie schätzt ihr das Team und die heutige Begegnung ein? Laupheim steht aktuell auf dem 8. Tabellenplatz im gesicherten Mittelfeld, dennoch bescherte euch Laupheim im Hinspiel eine bittere 32:35-Niederlage.
Adi: Der Gegner aus Laupheim ist keineswegs zu unterschätzen!  An einem guten Tag können sie jeden in der Liga schlagen. Das haben sie ja schon im Hinspiel gezeigt. WIR werden einen anständigen „Fight“ sehen, aus dem dann hoffentlich WIR  als Sieger und somit Meister vom Feld gehen.
Yannik: Die Begegnung mit Laupheim heute wird auf jeden Fall ein heißer Tanz, da Derbys immer ihre eigenen Gesetze haben und WIR, nach der Niederlage gegen Winzingen-Wißgoldingen letzten Samstag, die nächste Chance uns nicht mehr von Platz 1 verdrängen zu lassen. Zudem glaube ich nicht, dass Laupheim uns den Gefallen tun wird und uns kampflos die zwei entscheidenden Punkte überlässt. Schon im Hinspiel hat man gesehen, dass WIR uns mehr als schwer getan haben und leider in der Abwehr kaum Zugriff bekamen. Die Mannschaft hat dazu mit Torhüter Daniel Wachter, Tim Rodloff, Constantin Striebel und Daniel Amann, Spieler die so ein Spiel auch mal gerne alleine entscheiden können. Mit Sergiu Zvanciuc fällt bei den Laupheimern zwar eine wichtige Stütze im Angriff und der Abwehr weg, jedoch wird dies gut durch die junge Laupheimer Garde kompensiert.

 

Erster Rückblick als Tabellenführer: Was denkt ihr, auf was stützt sich euer bisheriger Erfolg in der Saison?
Yannik: Ich glaube die bisherigen Erfolge in der Saison stützen sich größtenteils auf die anstrengenden Vorbereitung letztes Jahr, da jeder einzelne in der Lage ist auch noch in den letzten 5 Minuten Vollgas zu geben – mental und körperlich. Zudem bereiten uns Tim und Jan auf jedes Spiel exzellent vor. Die Trainingseinheiten sind immer sehr gut konzipiert und auch das, seit dieser Saison neue, Videostudium am Donnerstag vor der Trainingseinheit trägt seinen Erfolg dazu bei. Natürlich ist auch die mannschaftliche Geschlossenheit und das gute Mannschaftsklima ein wichtiger Faktor bei unseren Erfolgen.
Adi: Der bisherige Erfolg stützt sich aus meiner Sicht vor allem auf die super Vorbereitung vor der Saison sowie der fabelhaften Spielvorbereitung jede Woche. Die Trainer, das muss hier mal gesagt werden, machen einen „riesen Job“. Außerdem merkt man, dass das Team seit Mitte Mai total fokussiert ist. WIR ziehen alle an einem Strang, halten immer zusammen und verlieren dabei nie das Ziel, vor dem WIR jetzt heute stehen, nie aus den Augen. Ein weiterer Grund für die bisher super Saison ist, dass WIR zum Glück ohne größere Verletzungssorgen durch die Runde gekommen sind, was wiederum die super Trainingsabreit in der Vorbereitung bestätigt.

 

Eure Tipps:
Adi: 32:24 für den großen TVV
Yannik: 28:26

 

Eure Position als Torhüter und als Rückhalt der Mannschaft beschert euch aber auch immer eine etwas gesonderte Stellung im Team, seid ihr ja ein „Team im Team“. Ist das eher von Vorteil, damit ihr euch auf eure Aufgaben besser konzentrieren und vorbereiten könnt?
Yannik: Naja, durch diese gesonderte Stellung kann man sich als Torhüter schon besser auf die kommende Aufgabe fokussieren, da man sich nicht mit mehreren Dingen gleichzeitig beschäftigen muss – anders bei den Feldspielern, die Angriff, Abwehr, Gegner, Schiedsrichter, etc. um sich herum haben. WIR können dagegen die Konzentration vollständig auf die gegnerischen Schützen und deren Wurfbilder lenken.
Adi: Naja, ich seh‘ das jetzt nicht unbedingt als extra Team. Für mich persönlich sind WIR eine Mannschaft. Auch wenn Kay das mit dem extra Team jede Trainingseinheit beim herein kommen in die Kabine besonders betont. Da heißt es dann: „Servus Männer, Trainer und Torhüter :)“

 

In dieser Saison gab es ja schon so einige Derbybegegnungen. Stumpft man während so einer langen Saison doch etwas ab?

Adi: NEIN, absolut nicht! Ich schlafe immer noch aufgeregt und unruhig vor den Derbys. Und den ganzen Tag denkt man an nichts anderes. Definitiv stumpfe ich da nicht ab. Das sind die Highlights der Saison und heute steht ja zweifelsohne mehr als nur der Derbysieg auf dem Spiel.
Yannik: Definitiv NEIN! Derbys sind das Nonplusultra für jeden einzelnen Spieler. Diese Spiele sind die Highlights der Saison. Auch wenn die Saison lange geht, ist jeder einzelne –  auch gegen Ende der Saison noch hochmotiviert und freut sich auf die Begenungen. In den Derbys geht es auch immer um viel Prestige und man will in den randvollen Hallen zeigen, wer die bessere Mannschaft im Bezirk ist. 

 

Was dürfen die Fans erwarten? Zwei Spieltage vor Saisonende und dem greifbaren Titel und dem damit verbundenen Aufstieg... Was erwartet ihr von der Stimmung in der Halle?
Adi: Die Halle wird brennen! WIR werden uns auf dem Feld zerreißen um den Meistertitel nach Blaustein zu holen! Das Publikum wird mit uns zusammen eskalieren... Ich bin mir sicher WIR reißen die Halle ab!
Yannik: Die Leute dürfen eine Blausteiner Truppe erwarten, die mehr als heiß auf die zwei Punkte und somit den vorzeitigen Aufstieg ist. WIR werden heute Abend alles in die Waagschale werfen um als Sieger vom Parkett zu gehen. Dazu bedarf es natürlich auch einem ebenso grandiosen Heimpublikum, das uns 60 Minuten lang mit Leib und Seele unterstützt! Jedoch denke ich, dass man bei der heutigen Ausgangslage des Spiels den Zuschauern nicht mehr viel sagen muss

Zu Euch persönlich:
Neben dem Handball bleibt oft ja nicht viel Zeit für andere Hobbies, also was macht ihr, wenn ihr mal nicht in der Halle steht?
Yannik: Ich mache gerade ein FSJ beim BRK im Bereich Fahrdienst, wenn ich zwischen Arbeit und Handball noch Zeit finde zocke ich einfach mal gerne eine Runde FIFA oder treffe mich mit meinen Freunden um zum Chillen oder das Ulmer Nachtleben zu erkunden.
Adi: Zeit? Was ist schon Zeit? Aber es stimmt schon, wäre das Team und das "Drumherum" hier in Blaustein nicht so sensationell, wäre die Motivation um so härter 4-5 mal in der Woche (oder in der Vorbereitung öfter ) den Weg nach Ulm anzutreten. Aber genau das macht es eben nicht nur zu "einem" Hobby! Es ist Herzblut, Leidenschaft und auch im gewissen Maße Berufung! – Wenn mal kein Handball ansteht, freue ich mich darauf, mit meinen Freunden aus meinem Heimatort Lauingen etwas zu unternehmen, oder mit der Familie zusammen zu sein.

 

WIR bedanken uns für das Interview und wünschen euch und natürlich dem ganzen Team einen erfolgreichen Handballabend mit legendärem Ende...

Adi: Es ist schon unglaublich, was in Blaustein ab geht. Nicht nur die Fans, die uns von Spiel zu Spiel, nein, von Spielminute zu Spielminute anpeitschen, uns unterstützen. Nein, das ganze, was hinter dem WIR steht. Unglaublich! Klar gibt's Organe, die in jedem Verein vorhanden sind, aber das Engagement dieser und vieler weiterer Personen kann gar nicht hoch genug angerechnet werden. ... Aber jetzt reißen wir die Hütte ab und machen den Titel "dingfest" ... MIT EURER UNTERSTÜTZUNG!
Yannik: WIR sagen Danke für klasse Unterstützung unserer Blausteiner Fans. WIR hoffen, dass ihr auch weiterhin so zahlreich am Samstagabend in die Lixsporthalle pilgert und hinter uns steht!


Viel Spaß und Erfolg!

 

comments powered by Disqus
Nächster Heimspieltag
blockHeaderEditIcon

Nächstes Heimspiel:

am Mittwoch, den 03.10.2018

13.15 Uhr mC-Jugend 2

JSG Blaustein-Söflingen
-
HSG Illertal

---

15.00 Uhr mB-Jugend

JSG Blaustein-Söflingen
-
SG Ulm & Wiblingen

---

17.00 Uhr 4. Liga

TSV Blaustein
-
NSU Neckarsulm

Nächstes Event
blockHeaderEditIcon

Nächste Events:

 

Traditionelles Weinfest
Freitag, den 12.10.2018


Weinfest-Party

Samstag, den 13.10.2018
nach dem BWOL-Spiel gegen Weinsberg


HINWEIS:
Foto- & Filmaufnahmen

Wir fotografieren und filmen während den Veranstaltungen (zumeist Heimspiele) zum Zwecke der Öffentlichkeitsarbeit und Veröffentlichung auf unserer Webseite www.handball-blaustein.de und unseren Social Media Kanälen (Facebook, Instagram, YouTube). Mit dem Erwerb einer Eintrittskarte oder Dauerkarte oder der bloßen Teilnahme, erklären Sie sich mit der Veröffentlichung von Foto- und Videomaterial einverstanden, auf denen auch Sie abgebildet sein können.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an das Media-Team.

Gleiches gilt für unsere gemeinsamen Accounts der JSG Blaustein-Söflingen auf Facebook und Instagram mit der TSG Söflingen.

 

Sponsoren Banner
blockHeaderEditIcon
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail