*
Slider_Spielankündigung
blockHeaderEditIcon

Die Zweite gewinnt ihr wichtiges Auswärtsspiel in Vogt klar mit 19:29 und kann damit weiterhin aus eigener Kraft den Aufstieg realisieren.


Die Blausteiner Reserve ging hochmotiviert in das Spiel. Jeder einzelne Spieler wusste um die Bedeutung des Spiels: es musste gewonnen werden, um weiterhin eine realistische Chance auf den Aufstieg zu haben. So hatte die TT in den spielfreien Wochen durch große Trainingsbeteiligung schon gute Trainingseinheiten. Trainer Sebastian Schmid, der wegen seiner roten Karte im Spiel gegen Ailingen noch gesperrt war, wurde vor allem durch Christian Brauchle vertreten. Zunächst startete das Spiel ausgeglichen, über ein 3:3 leuchtete in der 12. Minute ein 5:6 auf der Anzeigetafel auf. Im Folgenden konnte sich der TSV nochmal steigern. Gestützt von einer starken Abwehr, vernagelte Thomas Baumgart nahezu das Tor. Im Angriff glänzte vor allem die linke Seite. Während Simon Rapp in der ersten Halbzeit die gut herausgespielten Chancen verwerten konnte, erwischte Jonas Hildebrand einen Sahnetag. Immer wieder gelang es ihm sich im 1 gegen 1 durchzusetzen und dann den Keeper zu überwinden. Bis zur Halbzeit konnte die Zweite mit 8 Toren davonziehen (7:15).

Im zweiten Spielabschnitt probierte es Vogt mit einer Manndeckung gegen Jonas Hildebrand. Während man in der Abwehr etwas nachlässiger, wie in der ersten Hälfte agierte, konnte sich im Angriff vor allem die Achse um Mittespieler Simon Pointinger und Rupert Wieja auszeichnen. Lediglich die sehr schlechte Chancenverwertung stand einer höheren Führung für die Blausteiner im Weg. Das Spiel ging über 9:17 und 14:22 hin und her. In der 51. Minute nahm Christian Brauchle beim Spielstand von 16:22 eine Auszeit. Die Auszeit fruchtete. In der Endphase brachte die Zweite wieder mehr Struktur in ihre Aktionen und konnte den Vorsprung bis zum 19:29 Endstand nochmals ausbauen.

Durch den wichtigen Auswärtssieg bleibt die Zweite im Rennen um Platz 2, der den Aufstieg bedeuten würde. Nächsten Samstag kommt es dabei um 17:30 Uhr zum Showdown in der Lixhalle gegen den momentanen Tabellenzweiten Laupheim II. Derweil kann die Zweite nicht mehr Meister werden, da Söflingen II mit einem Punkt am Wochenende das Titelrennen entschieden hat. Zu der verdienten vorzeitigen Meisterschaft gratuliert der TSV Blaustein der TSG Söflingen.

Es spielten: Thomas Baumgart, Andreas Reiser, Jonas Hildebrand (9/1), Rupert Wieja (6), Simon Rapp (6), Simon Pointinger (4), Stefan Grenda (2), Marius Reichle (1), Falko Behr (1), Lars Bentele, Marvin Staiger und Christian Brauchle.

comments powered by Disqus
Nächster Heimspieltag
blockHeaderEditIcon

Nächstes Heimspiel:

am Samstag, den 24.11.2018

 

20.00 Uhr 4. Liga

TSV Blaustein
-
TV Bittenfeld 2

 

Tabelle Link
blockHeaderEditIcon

Männer Baden-Württemberg-Oberliga

Aktuelle Platzierung:

1. TSV 1899 Blaustein 18:4
2. HSG Konstanz 16:6
 

weitere Daten findet ihr auf hvw-online.org

Nächstes Event
blockHeaderEditIcon

Nächste Events:

It's Derbytime in der 4. Liga:
Samstag, den 17.11.2018
18.00 Uhr

TSG Söflingen
-
TSV Blaustein

---

Sonntag, den 02.12.2018
Jugend-Weihnachtsfeier

---

Samstag, den 15.12.2018
Weihnachtsfeier


HINWEIS:
Foto- & Filmaufnahmen

Wir fotografieren und filmen während den Veranstaltungen (zumeist Heimspiele) zum Zwecke der Öffentlichkeitsarbeit und Veröffentlichung auf unserer Webseite www.handball-blaustein.de und unseren Social Media Kanälen (Facebook, Instagram, YouTube). Mit dem Erwerb einer Eintrittskarte oder Dauerkarte oder der bloßen Teilnahme, erklären Sie sich mit der Veröffentlichung von Foto- und Videomaterial einverstanden, auf denen auch Sie abgebildet sein können.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an das Media-Team.

Gleiches gilt für unsere gemeinsamen Accounts der JSG Blaustein-Söflingen auf Facebook und Instagram mit der TSG Söflingen.

 

Sponsoren Banner
blockHeaderEditIcon
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail