*
Slider_Spielankündigung
blockHeaderEditIcon

Der TSV Blaustein gewinnt nach einer stabilen Defensivleistung mit 24:16 (12:10) gegen den TSV Heiningen und startet bestmöglich in die neue Württembergliga-Saison.


Die Inhalte der Vorbereitung sollten von Beginn an auf die Platte gebracht werden und der TSV Blaustein begann auch stark und führte nach sieben gespielten Minuten mit 5:2. Heiningen schaffte es allerdings, angetrieben von Julian de Boer, diesen Rückstand nur drei Minuten später zur ersten Führung im Spiel drehen (5:6). Vor allem im Angriff stockte der Blausteiner Motor noch merklich, was aber durch eine starke Defensive vor Torhüter Adi Konkel ausgeglichen werden konnte. Mit der Schlusssirene konnte ein starker Steffen Spiß den Treffer zum 12:10 erzielen.

Obwohl die Defensive schon in der ersten Halbzeit gut war, stellte man zu Beginn der zweiten Halbzeit von der 6:0 auf eine 3:2:1 Deckung um, was sich als goldener Schachzug erwies. Heiningen fand nun kaum mehr Wege durch die Blausteiner Deckung, was auch durch nur noch sechs Gegentore im zweiten Spielabschnitt belegt wird. Nur derer zwei waren es aus dem Feld durch Robin Zöller, die restlichen vier erzielte sein Bruder Chris Zöller vom Siebenmeterstrich. Die intensive Vorbereitung trug in der zweiten Hälfte die ersten Früchte, da Heiningen nach und nach platter wurde, die Blausteiner aber das Tempo im Gegenstoßspiel hoch hielten, nur an der Trefferquote gilt es dabei noch zu feilen. Die letzten Minuten wurde dann auch noch das Tor von Yannik Ruhland komplett zugenagelt, doch weiter konnte sich der TSV dennoch nichtmehr absetzen. 16 Gegentore sprechen natürlich für die hervorragende Abwehr- und Torhüterleistung. Der Einstand von Tim Graf und Jan Behr als Trainergespann war mehr als gelungen und auch Neu-Betreuer Markus Nusser machte seine Sache sehr gut. Vor allem das, für viele Blausteiner neue, Videostudium des Gegner als Vorbereitung auf das Spiel zeigte direkt Wirkung. In der Defensive war man auf die Abläufe der Heininger gut vorbereitet und wusste immer darauf zu reagieren. Auf diese Leistung lässt sich im Hinblick auf das kommende Derby in Gerhausen natürlich aufbauen, doch gibt es, wie immer zum Beginn einer Saison, auch noch genügend Verbesserungspotential.

TSV Blaustein: Adi Konkel, Yannik Ruhland; Steffen Spiß (6), Patrick Rapp (5/1), Niklas Kiechle (4), Christoph Spiß (3), Jan Behr (2), Jannik Staiger (2/1), Markus Hellmann (1), Michael Kling (1), Kay Rosenkranz, Jakob Werner.

TSV Heiningen: Julian Reik, Timo Rapp, Yanik Braun; Chris Zöller (5/5), Robin Zöller (4), Julian de Boer (4), Jochen Schrag (2), Constantin Weiß (1), Timo Kühn, Yannic Wohlang, Markus Spörle, Jan Philipp Terbeck, Timo Gall.

Schiedsrichter: Thomas Leykauf / Kai-Peter König (TSV Biberach / TV Flein)

Zeitstrafen:

Blaustein: 5 (Rosenkranz, Werner, Hellmann, Rapp, S. Spiß)

Heiningen: 3 (Gall, R. Zöller, C. Zöller)

Siebenmeter:

Blaustein: 4/2 (Rapp 1x; Staiger 1x; Staiger und Rapp verschießen)

Heiningen: 7/5 (C. Zöller 5x; C. Zöller verwirft 2x)

comments powered by Disqus
Nächster Heimspieltag
blockHeaderEditIcon

Nächste Spiele:

BWOL-Relegation

Das Hinspiel findet am Samstag, den
26.05.2018 um 18.00 Uhr bei
den Schmiden Pumas statt.
Busabfahrt um 14.30 Uhr!

Das Rückspiel in der Lixhalle ist
am Donnerstag, den 31.05.2018
um 18.00 Uhr!

 

Nächstes Event
blockHeaderEditIcon

Nächste Events:

Donnerstag, 17.05.2018 ab 19.30 Uhr

Abteilungsversammlung
in der Lixhalle


HINWEIS:
Foto- & Filmaufnahmen

Wir fotografieren und filmen während den Veranstaltungen (zumeist Heimspiele) zum Zwecke der Öffentlichkeitsarbeit und Veröffentlichung auf unserer Webseite www.handball-blaustein.de und unseren Social Media Kanälen (Facebook, Instagram, YouTube). Mit dem Erwerb einer Eintrittskarte oder Dauerkarte erklären Sie sich mit der Veröffentlichung von Fotos einverstanden, auf denen auch Sie abgebildet sind.

Sponsoren Banner
blockHeaderEditIcon
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail