blockHeaderEditIcon

4. Liga: TSV Blaustein - TV Plochingen

Hochmotiviert ins letztes Heimspiel 2017

Am Samstag, den 09.12.2017 gastiert mit dem TV Plochingen der Tabellensechste in Blaustein. Plochingen – am vergangenen Wochenende spielfrei – hatte zwar Startschwierigkeiten in die Saison 2017/18, was auf insgesamt acht Neuzugänge und deren Integration in das bestehende Spielsystem zurückzuführen ist, konnte die letzten drei Begegnungen für sich entscheiden. Nach einer Woche Pause dürfte das Team von Trainer Daniel Brack aus den Vollen schöpfen können und gut erholt nach Blaustein reisen. Lediglich Linkshänder Robin Brandner wird wohl weiterhin pausieren müssen.
 

Quelle: Website TV Plochingen

.

„Wir rechnen mit einem Team, dass unsere favorisierte Abwehrformation spielt – und zwar eine offensive.“ so Trainer Tim Graf im Abschlusstraining. Blaustein konnte zuletzt auch gegen offensivere Formationen gekonnt aufspielen, dies aber nicht über die komplette Spielzeit aufs Parkett bringen. „Es geht weiter darum sich ohne Ball zu bewegen und dann die Chancen konsequent zu nutzen und nicht leichtfertig aus der Hand zu geben.“

Basis, um das anstrengende Angriffsspiel etwas zu erleichtern, wird die erste und zweite Welle aus einer stabilen Abwehr heraus sein. „Dann können auch unsere Torhüter wieder ihre Leistung abrufen und das Team von hinten heraus unterstützen.“ Ein besonderes Augenmerk legte das Trainer-Duo Graf/Behr im Abschlusstraining auf das 1:1-Spiel des TV Plochingen mit ihren Kreisläufern. „Hier müssen wir frühzeitig den Spielfluss unterbinden.“ so Co-Trainer Jan Behr.

Marcel Glück konnte in dieser Woche wieder langsam ins Training einsteigen. Ein Einsatz am Samstag ist allerdings noch fraglich und muss kurzfristig entschieden werden. Besser sieht es dagegen bei Kapitän Steffen Spiß aus. Zwar ist er noch nicht ganz schmerzfrei, hat aber wieder „voll“ trainieren können und auch die medizinische Abteilung sagt, dass einem Einsatz nichts dagegenspricht.

Es weihnachtet...

Im Anschluss findet die Weihnachtsfeier im Foyer der Lixhalle statt. Der Grundstein dafür sollte natürlich auf dem Spielfeld gelegt werden, damit bei Glühwein, Kaltgetränken, Braten und selbstgemachten Salaten das Jahr 2017 stimmungsvoll und bei gemütlichem Beisammensein ausklingen kann. 

.


.

Das schreibt der Gegner am Montag, den 04.12.2017

Vorbericht: TSV Blaustein - TV Plochingen

Quelle: Website TV Plochingen

.

Der TV Plochingen tritt nach einem spielfreien Wochenende beim Tabellenneunten TSV Blaustein an. Blaustein verfügt über eine sehr erfahrene und eingespielte Mannschaft, die bereits seit einigen Jahren in nahezu unveränderter Besetzung antritt. In Jan Behr und Philipp Frey kann Blaustein dabei auf zwei Spieler zurückgreifen, die viele Jahre in höheren Ligen agiert haben. Patrick Rapp und Steffen Spiß stechen zudem mit ihrer individuellen Klasse aus einem homogenen Team hervor. Die Mannschaft um Trainer Tim Graf durchlebte mit 12:16 Punkten bisher eine äußerst wechselhafte Saison und konnte vor allem in eigener Halle mit 5:9 Punkten noch nicht überzeugen.

Der TVP muss in Blaustein sicherlich am Limit spielen, um seinen positiven Lauf (15:3 Punkte in Serie) fortsetzen zu können. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung - wie zuletzt beim Auswärtssieg in Willstätt - ist der nächste doppelte Punktgewinn aber durchaus möglich. Plochingens Trainer Daniel Brack kann dabei personell nahezu aus dem Vollen schöpfen. Lediglich Robin Brandner muss aufgrund muskulärer Probleme weiterhin pausieren.

Die Mannschaft um Kapitän Philipp Gollmer freut sich bei diesem schweren Auswärtsspiel vor toller Kulisse über die zahlreiche und lautstarke Unterstützung der TVP-Fans!

Quelle: Website TV Plochingen

.


.

Das schreibt die Presse

Südwest-Presse Ulm am Samstag, den 09.12.2017

Handball: Die letzten Spiele des Jahres stehen an

Letzter Auftritt der Blausteiner Viertliga-Handballer im Kalenderjahr 2017 in der heimischen Halle: Am Samstag (20 Uhr) gastiert mit dem TV Plochingen der Tabellensechste  beim TSV. Nach einer Woche Pause dürfte das Team von Trainer Daniel Brack aus dem Vollen schöpfen können und gut erholt nach Blaustein reisen. Lediglich Linkshänder Robin Brandner wird wohl weiterhin pausieren müssen. „Wir rechnen mit einem Team, das unsere favorisierte Abwehrformation spielt – und zwar eine offensive“, so Trainer Tim Graf im Abschlusstraining. Blaustein konnte zuletzt auch gegen offensivere Formationen gekonnt aufspielen, dies aber nicht über die komplette Spielzeit aufs Parkett bringen.

Marcel Glück konnte in dieser Woche wieder langsam ins Training einsteigen. Noch besser sieht es bei Kapitän Steffen Spiß aus. Zwar ist er noch nicht ganz schmerzfrei, hat aber wieder  trainieren können und auch die medizinische Abteilung sagt, dass einem Einsatz nichts im Wege steht.

Für Liga-Konkurrent TSG Söflingen geht es am Samstag (20 Uhr) zum letzten Hinrundenspiel zur SG Pforzheim/Eutingen. Während sich Söflingen gegen vermeintlich leichte Gegner derzeit eher schwer tut und beispielsweise völlig unnötig zu Hause gegen Schlusslicht Neckarsulm eine Niederlage kassiert hat, wurde kurz zuvor der bis dahin souveräne Tabellenführer TVS Baden-Baden auswärts mit zehn Toren Vorsprung aus der Halle geschossen. Es gibt also nichts, was es nicht gibt in dieser Liga, hier kann tatsächlich jeder jeden schlagen. Ein hartes Stück Arbeit wartet also auf die Söflinger Truppe von Trainer Gabor Czako, der gegen die „ sehr aggressive Abwehrarbeit“ der Gastgeber nur eine Chance sieht, wenn „meine Spieler an ihre Leistungsgrenze gehen“.

Quelle: Südwest-Presse Ulm

comments powered by Disqus
blockHeaderEditIcon
blockHeaderEditIcon
blockHeaderEditIcon
Sponsoren Banner
blockHeaderEditIcon
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*