1. Mannschaft - Rückblick: 

Liebe Handballfans,
nach der geschafften Relegation starten die Jungs um Kapitän Steffen Spiß am 24.08.2019 gleich zu Beginn der ersten 3.Liga-Saison gegen ein Schwergewicht, den HC Oppenweiler/Backnang. Positiv gestimmt brach man damals die erste Auswärtsfahrt an. Mit der Rolle des „Underdogs“ hatte man sich längst abgefunden. Chancenlos sah man sich dennoch nicht. Mit den souveränen Siegen in der Relegation gegen Bad Neustadt und Siegen gegen die Reserve des HC Erlangen und den späteren 3.Liga-Meisters Fürstenfeld/Bruck in der Vorbereitung, hatte sich das Team diese Haltung auch verdient.

Dennoch gab es gegen die Jungs aus Oppenweiler, trotz guter Leistung in der ersten Halbzeit, eine unterm Strich in der Höhe verdiente, 31:24 Niederlage. Die Woche drauf warte dann schon das erste Heimspiel und die erste Topmannschaft in der Blausteiner Lixsporthalle auf unsere Jungs. Vor heimischem Publikum, wollte das Team zeigen, dass es im Vorjahr zurecht aufgestiegen war. Zahlreiche Zuschauer strömten in die Halle, zum ersten 3. Liga-Spiel seit einigen Jahren in der Region um Ulm.

Die passende Kulisse war also geboten für die 3. Liga Heimspielpremiere des TSV Blaustein. Angespornt von den gut gelaunten Zuschauern lieferten sich die beiden Mannschaften bis in die Schlussminuten einen Schlagabtausch auf Augenhöhe. Der Traum vom ersten 3. Liga Sieg war zum Greifen nah. Am Ende hatten unsere Jungs, wie schon die Woche zuvor, auch sieben Tage später leider das Nachsehen. Es zeichnete sich ein Muster ab. Oft hielt das Team bis in die Schlussminuten mit ihren Gegnern mit, musste sich am Ende aber zu oft geschlagen geben. Hinzu kam, dass man ab dem 5. Spieltag nicht mehr vollzählig in dieser Saison sein sollte. Die Verletzungsmisere begann mit der Schulterverletzung von Philipp Frey im wöchentlichen Trainingsbetrieb, ging weiter über die Verletzungen von Kreisläufer Jan-Philipp Terbeck und Niklas Kiechle und endete schließlich mit der zweiten Knieverletzung von Devin Ugur innerhalb einer Saison am vor letzten Spieltag auswärts in Haßloch. Das waren nur ein Bruchteil des Verletzungspechs, dass die Blausteiner in dieser Saison ertragen mussten. Dennoch waren all diese Verletzungen für das Team zu keinem Zeitpunkt eine Entschuldigung oder Ausrede für verlorene Spiele. Geschlossen stellte man sich Woche für Woche den neuen Aufgaben, arbeitete akribisch im Training und verlor nie den Glauben an das Saisonziel, den Nichtabstieg.

Nichtsdestotrotz nagten die oft langen Niederlagenserien an den Spielern. Oft spielte man nicht mehr so frei auf, wie in der Vorsaison und oft fehlte in knappen Spielen zum Ende hin der Mut und das Vertrauen in die eigene Leistungsfähigkeit. Dennoch gab es auch viele positive Momente und Entwicklungen in der letzten Saison. Vor allem der phänomenale Sieg zu Hause gegen den TV Hochdorf oder der erste Auswärtssieg in Erlangen bleiben unvergesslich. Jeder Spieler wuchs in dieser Saison an seinen Aufgaben, wurde vor neue Herausforderungen gestellt und entwickelte sich weiter. Diese Lust am Handball ging zu keinem Zeitpunkt der Saison verloren.

Das lag aber auch zu großen Teilen vor allem an unseren tollen Fans, die das Team zu keinem Zeitpunkt im Stich ließen. Unsere Fans hatten den größten Anteil daran, dass das Team nie die Hoffnung aufgegeben hat und Woche für Woche weiter hart arbeitete. Unsere Fans waren jedes Mal der Antrieb bis zum Schluss zu kämpfen. Deshalb wollen WIR an diesem Punkt nochmals Danke sagen für eure Unterstützung. Ihr seid unser Antrieb immer weiter zu machen.

Louis Dück
Spieler der 1. Mannschaft


1. Mannschaft - Ausblick: 

Liebe Fans, liebe Handballbegeisterte,
die kommende Saison wird eine Saison der besonderen Herausforderungen. Nicht nur auf dem Platz, sondern vor allem neben dem Feld. Es ist ungewiss wie lange die Saison um Corona andauern wird und welche Stimmung in der Halle überhaupt aufkommt. Jedoch werden diese organisatorischen Dinge sehr gut von der Mannschaft fern gehalten. WIR können uns so voll und ganz auf unsere Aufgaben konzentrieren, denn das Ziel ist ein erfolgreicheren Handball als letzte Saison zu spielen.
Nach dem coronabedingten Nichtabstieg möchte das Team die neue Chance nutzen. Und somit sind alle Planungen der Verantwortlichen und in Abstimmung mit der Mannschaft für die 3. Liga getätigt worden. Hierfür laufen die Vorbereitungen, im Gegensatz zu den anderen Aufgabenfeldern des Vereins besser und „einfacher“ denn je. Wir konnten durch die lange „Coronapause“ optimal ausgeruht in die Vorbereitung starten. In der Pause absolvierten die Spieler bereits individuelles Lauf- und Krafttraining. Um die sozialen Aspekte des Teamsports nicht zu vernachlässigen wurde 1x pro Woche eine gemeinsame Trainingseinheit vor dem Laptop abgehalten. Zu kurz durfte natürlich danach nicht das Zusammensein in der hauseigenen Kabine kommen.

Bereits am 01.06.2020 startete dann die richtige Vorbereitung auf die kommende Saison, welche in drei Abschnitte aufgeteilt wurde. Zwischen diesen Phasen bekamen die Spieler immer eine zweiwöchige Pause mit individuellen Aufgaben. Die erste Phase diente der Hallen- und Handballgewöhnung, in welcher die grundlegenden Dinge des Sports nach fast dreimonatiger Pause zurück in die Körper der Spieler gebracht wurden. Eine derart lange Pause ohne sportartspezifische Belastungen ist für jeden Sportler eine Herausforderung. In der zweiten Phase konnte die Intensität etwas hoch geschraubt werden und weitere Details erarbeitet werden. Jetzt endlich durften wir wieder mit Kontakt trainieren, wodurch die Motivation der Spieler ernorm angehoben werden konnte. Allmählich konnte man die Trainingseinheiten wieder als handballspezifisch anerkennen und der große Ball durfte nun auchn endlich wieder rollen. Im dritten Teil der Vorbereitung wurde nun der letzte Schliff vorgenommen. Es ging vermehrt um die Athletik der Spieler. Hinzu kamen die ersten Testspiele der Mannschaft.

Einige Sprünge und Sprints später ist die Vorbereitung auf die wohl ungewöhnlichste Saison bereits beendet. Jedoch aufgrund dieser langen Vorbereitung sind die Spieler fitter denn je und hoch motiviert ihr Können auf dem Platz zu zeigen.

Aktuell sind alle Spieler fit und WIR können auf einen breiten Kader, auch aufgrund der getätigten Transfers, zurückgreifen. Unsere Jugendspieler ziehen zudem konzentriert und konsequent bei jeder Einheit mit und ergänzen den Kader. WIR freuen uns sehr wieder Handball im Wettkampfmodus und vorallem vor Zuschauern ausüben zu dürfen. Ich denke einfach mal positiv und gehe davon aus, dass wir dieses Jahr die Runde zu Ende spielen können. Dieses mal natürlich mit einem sportlich besserem Endergebnis.

Euer Jan Behr
Trainer 1. Mannschaft

Sponsoren Banner
blockHeaderEditIcon
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*